16-JÄHRIGER ZURÜCKGELASSEN

Polizei findet Auto-Insassen nach Flucht vom Unfallort

Die Polizei hat nun alle Fahrzeug-Insassen ermittelt, die am schweren Unfall bei Demmin beteiligt waren. Sie hatten einen 16-Jährigen verletzt auf der Straße liegen lassen und waren geflüchtet.
dpa
Nach dem schweren Unfall bei Schönfeld steht nun die Identität alle Auto-Insassen fest.
Nach dem schweren Unfall bei Schönfeld steht nun die Identität alle Auto-Insassen fest. © popksr - stock.adobe.com
Demmin ·

Nach der verhängsvollen Spritztour von vier jungen Leuten am Sonnabend, ist laut Polizei nun auch die Identität der drei jungen Männer geklärt, die nach dem schweren Unfall geflüchtet waren. Sie waren mit ihrem Pkw Mazda mit hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Wie ein Polizeisprecher erklärte, fanden die Beamten zunächst nur das zerstörte Fahrzeug und einen 16-Jährigen, der mit einem Beinbruch vor dem Auto gelegen hatte und von den anderen Insassen hilflos zurückgelassen worden war. Eine erste Suche nach den Flüchtigen per Hubschrauber und Spürhund endete noch ohne Erfolg.

Polizeibekanntes Trio

Inzwischen steht fest, dass es sich um drei polizeibekannte junge Männer aus der Region handelt. Alle drei bestritten bisher, das Auto gefahren zu sein, wie ein Sprecher erklärte. Diese drei Insassen waren nur leicht verletzt.

Gegen das Trio wird der Polizei zufolge nun wegen Verdachts der Unfallflucht, unterlassener Hilfeleistung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

zur Homepage