Von Groß Zastrow aus endet hinter der Autobahnquerung der Radweg an der L 261 wieder. Und sollte deshalb eigentlich jetz
Von Groß Zastrow aus endet hinter der Autobahnquerung der Radweg an der L 261 wieder. Und sollte deshalb eigentlich jetzt bis nach Klein Zastrow (im Hintergrund) heran und dann hinterm Dorf bis nach Dersekow weiter geführt werden. Doch nun muss wohl erst ein Planfeststellungsverfahren dafür her. Stefan Hoeft
Sicher über die A 20: Zumindest entlang der Autobahn-Überführung gibt es eine Extra-Spur für Radfahrer und
Sicher über die A 20: Zumindest entlang der Autobahn-Überführung gibt es eine Extra-Spur für Radfahrer und Fußgänger. Stefan Hoeft
Sicher über die A 20: Zumindest entlang der Autobahn-Überführung gibt es eine Extra-Spur für Radfahrer und
Sicher über die A 20: Zumindest entlang der Autobahn-Überführung gibt es eine Extra-Spur für Radfahrer und Fußgänger. Foto: Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Anfang dieses Jahres liefen die Restarbeiten an der neuen 2,5 Meter breiten Pedalritter-Piste nahe Neu Ungnade, parallel dazu
Anfang dieses Jahres liefen die Restarbeiten an der neuen 2,5 Meter breiten Pedalritter-Piste nahe Neu Ungnade, parallel dazu sollten eigentlich die Arbeiten am südlichen Abschnitte starten. Stefan Hoeft
Im März 2020 begann die Umsetzung des Lückenschlusses beim Radwegenetz an der L 261 zwischen dem Amt Peenetal/Loitz
Im März 2020 begann die Umsetzung des Lückenschlusses beim Radwegenetz an der L 261 zwischen dem Amt Peenetal/Loitz und Greifswald – am Ortsausgang Dersekow in Richtung Kreisstadt. Stefan Hoeft
Die im März an der L 261 bei Dersekow aufgestellte Informationstafel schließt ganz klar den Weiterbau des Radweges
Die im März an der L 261 bei Dersekow aufgestellte Informationstafel schließt ganz klar den Weiterbau des Radweges bis nach Groß Zastrow ein. Doch an diesem zweiten Abschnitt tut sich vorerst nichts. Stefan Hoeft
Lückenschluss an L 261

Probleme mit Naturschutz verzögern Radwege-Bau hinter Groß Zastrow

Auf den Lückenschluss für den Radweg entlang der L 261 zwischen dem Peenetal-Amt und Greifswald wird die Region wohl noch deutlich länger warten müssen als gedacht.
Groß Zastrow

Am Wochenende tauchte das Thema sicheres Radfahren auf der L 261 sogar im Polizeibericht für die Region auf. Denn eine Streife stoppte dort nahe der ehemaligen Grenze zwischen den Landkreisen Demmin und Ostvorpommern des Nachts einen in Schlangenlinien rollenden Pedalritter.

Zwar gibt es keine Entschuldigung für seine 2,33-...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage