Der Peenechor sang 2022 auch zur Eröffnung des „Chorfests 30+“ in Demmin.
Der Peenechor sang 2022 auch zur Eröffnung des „Chorfests 30+“ in Demmin. Christine Gerhard
Traditionelles Weihnachtskonzert des Peenechores in der katholischen Pfarrkirche Maria Rosenkranzkönigin.
Traditionelles Weihnachtskonzert des Peenechores in der katholischen Pfarrkirche Maria Rosenkranzkönigin. ZVG
Kultur

Reise nach Polen als Höhepunkt im Chor-Jahr

Konzerte, neue Lieder und eine Studienreise stehen beim Peenechor Demmin in diesem Jahr auf dem Programm. Zum Chorleben gehören aber nicht nur Proben und Auftritte.
Demmin

Knallbunt sind die Plakate, mit denen der Peenechor Demmin derzeit um neue Mitglieder wirbt. Das passt ziemlich gut zu dem Vier-Generationen-Chor aus der Hansestadt, in dem Sängerinnen und Sänger im Alter von 13 bis 89 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen.

Mehr zum Thema: Chorfest 30+ lockt 1000 Musikfreunde nach Demmin

Denn bunt ist auch das Chorleben wieder. Corona ist Vergangenheit, die Einschränkungen, mit denen Chöre in den letzten Jahren zu kämpfen hatten, sind Geschichte. Und auch wenn 2023 erst begonnen hat, ist der Vorstand mit der Planung schon gut vorangekommen, wie Vereinsvorsitzender Sebastian Schulz sagt. Im Jahresprogramm, das nach der Mitgliederversammlung auch bald auf der Webseite veröffentlicht wird, finden sich viele Höhepunkte.

Auftritt beim Peenefest nicht möglich

Dazu gehört ein Auftritt zur 18. Demminer Kunstnacht – diesmal im Zentrum der Hansestadt in den Räumen der Volksbank. Im Vorjahr war der Peenechor noch maritim am Hafen zu erleben. Das Frühjahrssingen wiederum ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil des karitativen Chor-Engagements: Mit fröhlichen Frühlingsliedern sind sie in Seniorenheimen wie dem Gertraudenstift oder bei der Awo zu Gast, um Menschen im Ruhestand Freude zu bringen.

Einen Wermutstropfen hält das Jahresprogramm 2023 aber auch bereit: Ein Auftritt zur Eröffnung des Peenefestes, beim Publikum wie bei den Chormitgliedern sehr beliebt, sei in diesem Jahr aus Termingründen leider nicht möglich, bedauert der Vereins-Chef.

Konzert mit Volkschor Neubrandenburg

Mit großem Eifer bereitet sich der Peenechor Demmin bereits auf das Gemeinschaftskonzert mit dem Neubrandenburger Volkschor vor. Dieser Chor hat ebenfalls 60 Mitglieder, verrät Sebastian Schulz. Es wird also garantiert einmalig und besonders kraftvoll klingen, wenn 120 Sängerinnen und Sänger gemeinsam anstimmen. Eine derart starke Singe-Besetzung ist in der Region mittlerweile eher selten geworden.

„Einen Teil des Programms werden beide Chöre zusammen singen“, kündigt der Vereinsvorsitzende an. Außerdem werde jeder Chor auch einige Lieder separat vortragen. Das Konzert findet am Freitag, 23. Juni, in der Tennishalle am Hotel Trebeltal statt. „Dort haben wir beste Bedingungen, nicht zuletzt auch aufgrund der Unterstützung durch die Stadt“, sagt Sebastian Schulz: „Wir freuen uns schon, denn das wird ein Ereignis!“

Sommerpause in der Ferienzeit

Einen Tag später wird das Programm dann noch einmal in Neubrandenburg erklingen. „Der genaue Ort steht noch nicht fest“, informiert Sebastian Schulz, „aber es gibt Überlegungen, den Alten Güterbahnhof zu nutzen. Das würde in der Tat sehr gut passen.“ Bei der Vorbereitung habe Chorleiter Matthias Wieczorek übrigens auch plattdeutsches Liedgut mit im Blick.

Mit einer Abschlussfeier wird der Peenechor dann die erste Jahreshälfte beenden, in der Ferienzeit gibt es traditionell eine Sommerpause. Anschließend werden allerdings die Proben auch mit Volldampf wieder aufgenommen. Denn im Oktober folgt schon ein weiterer Höhepunkt: Der Peenechor Demmin geht auf Konzertreise! „Wir fahren für eine Woche nach Polen, und zwar nach Breslau“, erläutert der Vereinsvorsitzende. „Auf dieser Fortbildungs- und Studienreise wollen wir die Region kennenlernen und den interkulturellen Austausch pflegen. Wir singen dort auch ein Konzert.“

In der Adventszeit gestaltet der Peenechor traditionell zwei Weihnachtskonzerte. Sie werden 2023 am Freitag, 8. Dezember, in der Aula des Goethe-Gymnasiums und eine Woche später am 15. Dezember in der katholischen Pfarrkirche Maria Rosenkranzkönigin stattfinden. „In der Vorweihnachtszeit werden wir zudem wieder in Senioreneinrichtungen singen“, kündigt Schulz an. „Und wir erhalten stets einige Anfragen aus den umliegenden Gemeinden, Weihnachtsfeiern musikalisch auszugestalten.“

Viele Chormitglieder aus dem Umland

Doch nun geht es erst einmal an die Frühlingslieder. „Und wir freuen uns, wenn weitere Sangesfreunde den Chor verstärken“, betont der Vereinsvorsitzende. Es geht nicht nur um die Musik; der Peenechor feiert auch gern, und pflegt Zusammenhalt und Gemeinschaft. So hat der Vorstand während Corona stets einen engen Kontakt mit den Mitgliedern gehalten. Im Ergebnis gelang es dem Chor in dieser schwierigen Zeit sogar, zehn neue Mitsingende für den Chor zu gewinnen.

Im Peenechor singen nicht nur Demminer, berichtet Sebastian Schulz. „Viele Chormitglieder kommen auch aus dem Umland, beispielsweise aus Loitz oder Dargun.“ Verstärkung sei stets willkommen – vor allem auch bei den Männerstimmen. „Wir freuen uns zudem über Schülerinnen und Schüler, die Freude am Gesang haben“, sagt Sebastian Schulz: „Die Jugend bringt Schwung rein!“ Interessenten sind zu den Proben donnerstags um 18.30 Uhr in der Aula des Goethe-Gymnasiums herzlich eingeladen.

zur Homepage