INFEKTIONEN

Schärfere Corona-Regeln auch im Peenetal

Die Corona-Lage in Vorpommern-Greifswald erweist sich weiter als kritisch, regional betrachtet aber auch sehr wechselhaft.
Der Amtsbereich Peenetal Loitz liegt derzeit knapp unter der Hotsport-Grenze, Jarmen-Tutow weit darüber.
Der Amtsbereich Peenetal Loitz liegt derzeit knapp unter der Hotsport-Grenze, Jarmen-Tutow weit darüber. Stefan Hoeft
Zwei frisch vor dem „Annastift” Jarmen aufgestellte Container für Besuche und Schnelltests führen auch A
Zwei frisch vor dem „Annastift” Jarmen aufgestellte Container für Besuche und Schnelltests führen auch Außenstehenden die Corona-Gefahren für die dortigen Bewohner und Angestellten deutlich vor Augen. Innen hat sich das Heim bemüht, zumindest etwas für vorweihnachtliche Atmosphäre zu sorgen. Stefan Hoeft
Jarmen ·

Der Wochenstart dürfte im Amt Peenetal für Freude und Stolz gesorgt haben, zumindest mit Blick auf die Covid-19-Entwicklung. Auch wenn der Landkreis und das Land wegen der sich insgesamt verschlechternden Situation im Nordosten gerade erst wieder die Daumenschrauben bei den Infektionsschutzmaßnahmen angezogen hatten. Schließlich wies die Lagekarte des Landratsamtes zur 7-Tage-Inzidenz, die den Behörden als Krisenmaßstab gilt, mit Stand von Montagnachmittag Loitz und seine beiden Nachbargemeinden Sassen-Trantow und Görmin als grüne Zone aus, die einzige in ganz Vorpommern-Greifswald. Diese Einstufung gab es zwar schon öfter dort und in anderen Ecken, aber lange nicht mehr mit einer glatten Null als Inzidenzwert.

Loitz hat gerade seinen Null-Status verloren

Gleichzeitig wurde noch ein mehr als eine Woche vorher registrierter Fall als aktiv geführt, und zwischenzeitlich mussten zwei neue Positiv-Tests in die Statistik aufgenommen werden. So dass das Amt Peenetal/Loitz mit Stand von Mittwoch eine Inzidenz von 34 hat. Und nun offiziell bei insgesamt 14 Corona-Befunden seit dem Frühjahr liegt.

Das indes sind weit weniger als in allen anderen Regionen und gerade mal genau so viele, wie im benachbarten Jarmen-Tutow aktuell als aktiv geführt werden. Dort hatte zuletzt eine Infektion bei einem Kind in der Kita Tutow für Aufsehen gesorgt. Mittlerweile ist der Ort erneut umfangreicher betroffen von der Pandemie als die Peenestadt, auch für die Gemeinde Alt Tellin führt der Kreis mehrere Fälle an. Insgesamt summieren sich die das Jahr über registrierten Infektionen in diesem Amt damit auf 79, die 7-Tage-Inzidenz Stand Mittwoch auf 134.

Das ist ein Durchschnitt, wie er sonst zu diesem Zeitpunkt nur in Heringsdorf, Ueckermünde, Löcknitz-Penkun und Strasburg überschritten wurde. Wobei die letztgenannte Stadt mit 712 weit jenseits aller übrigen liegt.

Alkoholausschank in Öffentlichkeit verboten

Für ganz Vorpommern-Greifswald gilt derweil seit Dienstag eine neue Allgemeinverfügung. Die bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern auf allen belebten öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen in der Zeit von 6 bis 22 Uhr eine Mund-Nase-Bedeckung auch unter freiem Himmel verlangt. Außer von Vorschulkindern und ärztlich davon befreiten Menschen. Wobei das „belebt“ weniger Ausschlag geben soll als die Möglichkeit, den besagten Abstand einzuhalten. Überdies wird der Ausschank sowie Konsum von alkoholischen Getränken in der Öffentlichkeit untersagt.

Ebenfalls verboten ist jede Form von Freizeit-, Breiten- und Leistungssport – außer Individualsport allein oder mit der Familie im Freien. Auch für Jugendliche, die in geschlossenen Räumen Sport machen. Damit sind andere Allgemeinverfügungen widerrufen, die den Sport für unter 18-Jährige auf Ämterebene geregelt hatten. Überdies sieht die Landesregierung je nach Lage vor Ort Verschärfungen bei den Besuchsregeln für Alten- und Pflegeeinrichtungen vor. Normalerweise ist ein Gast pro Tag erlaubt, ab einer Inzidenz von 100 seien maximal nur noch drei Besuche pro Woche möglich, ab 200 einer pro Woche.

 

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jarmen

zur Homepage