ZEUGEN GESUCHT

Schon wieder ein Einbruch in Siedenbrünzow

Zum dritten Mal seit Mitte Februar ermittelt die Polizei nach einem Einbruch in dem Dorf bei Demmin. Diesmal nahmen die Täter selbst die Heizungsrohre mit.
Siedenbrünzow ·

Seit Montag ermittelt die Polizei in einem weiteren Einbruchsfall in Siedenbrünzow bei Demmin. Wie die Polizeiinspektion Neubrandenburg mitteilte, haben sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Grundstück in der Ziegenstraße verschafft. Sie brachen dort in ein unbewontes Einfamilienhaus, eine Garage und einen Schuppen ein.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde das gesamte Mobiliar, Inventar sowie die komplette Installation wie Heizungsrohre etc. entwendet. Die Höhe des entstandenen Schadens könne noch nicht beziffert werden, werde aber mehrere tausend Euro betragen, hieß es weiter.

Hat jemand die Täter beobachtet?

Es ist mindestens der dritte Einbruch, der innerhalb von drei Wochen aus dem Dorf gemeldet wurde. Am 14. Februar sind unbekannte Täter mitten am Tag in eine Doppelhaushälfte eingestiegen, stahlen allerdings nichts. Am Morgen des 27. Februar wurde der Einbruch in einen Schuppen entdeckt, nach dem der Schaden auf 100 Euro geschätzt wurde.

Zum aktuellen Fall wird als Tatzeitraum 1. November 2020 bis 7. März 2021 angegeben. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Zeugen, die im genannten Zeitraum auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen in der Ziegenstraße in Siedenbrünuow festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise zu dem Einbruchsdiebstahl oder dem Verbleib des Diebesgutes geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Demmin unter 03998-254224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Siedenbrünzow

zur Homepage