KREISTAG

Schon wieder neue Führung bei der AfD in der Seenplatte

Nach nur wenigen Monaten als Fraktionsvorsitzende legte Romy Schult ihr Kreistagsmandat nieder. In den Kreistag rückt nun eine in Demmin ebenso bekannte Frau nach.
Der Neubrandenburger Robert Schnell übernimmt von Romy Schult den Vorsitz der AfD-Fraktion im Seenplatte-Kreistag.
Der Neubrandenburger Robert Schnell übernimmt von Romy Schult den Vorsitz der AfD-Fraktion im Seenplatte-Kreistag. NK-Archiv
Norina Thiel rückt für Romy Schult in die AfD-Fraktion nach.
Norina Thiel rückt für Romy Schult in die AfD-Fraktion nach. NK-Archiv
Neubrandenburg.

Erst vor rund drei Monaten hatte sich die Führungsspitze der AfD-Fraktion im Kreistag der Mecklenburgischen Seenplatte plötzlich neu aufgestellt. Nun folgte schon die nächste Rotation im Personenkarussell: Die jüngst zur Fraktionsvorsitzenden ernannte Romy Schult legte jetzt überraschend ihr Kreistagsmandat nieder und so auch ihre Führungrolle. Das bestätigte das Kreistagsbüro auf Anfrage des Nordkurier. Nach Auskunft der AfD-Fraktionsgeschäftsstelle hat sich Romy Schult aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen für diesen Schritt entschieden.

Fortan führt Robert Schnell aus Neubrandenburg die AfD-Kreistagsfraktion an. Er wurde auf der Fraktionssitzung am Montag zum Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite steht Andreas Rösler als erster Stellvertreter. Darüber hinaus wurde Norina Thiel aus Demmin in den Vorstand gewählt. Sie rückt laut Angaben der Fraktionsgeschäftsstelle durch die Mandatsniederlegung von Romy Schult in den Kreistag nach.

Der Entscheidung gingen weitere Personalwechsel unter den AfD-Politikern der Region innerhalb kürzester Zeit voraus. Im Juni hatte sich bereits Jan-Michael Martin vollständig aus dem Vorstand der AfD-Kreistagsfraktion zurückgezogen. Veränderungen gab es ebenso in der Spitze des Kreisverbandes der Partei. Dort ließen Martin und Peter Fink von ihren Posten ab.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (9)

Mal sehen was der neue Kreisführer bringt, welcher zugleich auch noch Landesführer der JA ist. Auf der NDR-Seite ist diese Frau Romy Schult weiterhin als Mitglied des Landesrundfunkrats Mecklenburg-Vorpommern aufgeführt. Dort scheint es keine beruflichen oder gesundheitlichen Gründe zu geben, und läßt es sich von den eingetriebenen Zwangsgebühren gut gehen.

Nach und nach tritt ein was man prognostiziert hat:
Der eklatante Fachkräftemangel in Deutschland, trifft als erstes die Afd.
Jetzt kann nur noch NB's Geheimwaffe helfen:
Der braune Karpfen...

Ja, die AfD beschäftigt sich mit sich selbst. Sehr bürgernah und sehr anders als die ganzen Altparteien:) Es ist doch schon mal ein Fortschritt, dass keine Gewalt ausgeübt wird (Kalbitz).
KOI, bitte übernehmen Sie!

so langsam, dass es sich bei der AfD um eine Bande von Abzockern handelt. Champagner saufen, Diäten kassieren, sich selbst zerlegen, das können sie. Sachpolitik: Fehlanzeige!

Diese Partei macht das nach, was andere Volksparteien in deisem Land auch schon oft praktiziert haben. neue Besen braucht das Land und die kehren bekanntlich besonders gut.!

Kunstunterricht Grundschule : Braun entsteht wenn ich Rot und Grün mische.
Ansonsten hat diese Schallplatte seit langem einen Sprung.
Die AfD sollte sich angeblich schon 2015 zerlegen. 2016; 2017 ; 2019 und 2020 und nie hat sie sich zerlegt.
Das auch die Seite des Landesrundfunkrates nicht täglich aktualisiert wird sollte selbst Ihnen "Bogdan" klar sein.
Ich empfehle die Arbeit der AfD Fraktionen in NB , Demmin , Waren und im Kreistag zu beobachten.
Keine Rechtsextremen Inhalte von denen hier schwadroniert wird von linken Wutbürgern.

Aufforstung, Obdachlosenheim, Nahverkehr, soziale Einrichtungen sind Themen des täglichen Lebens.

Wenn hier die üblich verdächtigen linken Wutbürger nur pöbeln und keine Argumente bringen. scheint die AfD ja einiges richtig zu machen.

PS : Die Wahl eines neuen Fraktionsvorstandes ist natürlich etwas, was in anderen Fraktionen noch nie vorgekommen ist :D

Die angebliche Arbeit der aufgezählten bereits teilweise dezimierten Fraktionen kann man objektiv nur als Arbeitsverweigerung wahrnehmen. Außer von gescheiterten Anträgen kann man auf diesen Seiten wenig erfahren. Wenn eine hochrangige Politikerin der AfD in MV, welche immerhin auch im Landesschiedsgericht (https://afd-mv.de/partei/landesschiedsgericht/) saß, aus der Partei austritt und alle Ämter niederlegt, ist der Zerlegungsprozeß schon sehr weit fortgeschritten. Auf der WWW-Seite der AfD-MSE ist seit Mai 2020 keine Aktivität mehr wahrnehmbar, ob sich dies unter dem neuen Kreisleiter ändern wird?

Dort geht es um die Kreistagsfraktion. Nicht um den Kreisverband. Das sind zwei verschiedene Dinge. So ist das, wenn man keine Ahnung hat.
Und außer den üblichen faktenlosen Unterstellungen nichts neues bei Ihnen.
Sich informieren soll helfen Herr Bogdan.

Zusätzlich zum Lesen empfehle ich auch etwas Übung in den Grundrechenarten und der deutschen Grammatik. Wer hier schon Punkt und Komma durcheinander bringt oder teilweise gänzlich weglässt, sollte sich mit Zurechtweisungen etwas zügeln. Die Pressemitteilungen der "Kreistagsfraktion" können auf der entsprechenden Netzseite gefunden werden. Auch die Sitzungsprotokolle des Kreistages und der anderen Vertretungen sind öffentlich für den Bürger einsehbar. Sollten die angegebenen Quellen fehlerhafte Informationen enthalten, ist es nicht ehrenhaft mich dafür anzugreifen.