HALLOWEEN

Schule ermöglicht Gruselspaß – aber bitte bleibt zu Hause!

Während die Corona-Situation in MV immer dramatischer wurde, veranstaltete die Tutower Grundschule wenigstens ein bischen Halloween – verbunden mit einem Appell, der am Samstag für alle Kinder des Landes gilt.
Wie diese Drittklässlerinnen erschienen Ende der Woche so einige Tutower Grundschüler in Halloween-Verkleidung zum U
Wie diese Drittklässlerinnen erschienen Ende der Woche so einige Tutower Grundschüler in Halloween-Verkleidung zum Unterricht. Stefan Hoeft
Tutow ·

Zum Ende der Schulwoche erschienen so einige Tutower Grundschüler in eher ungewöhnlichem Aufzug zum Unterricht. Allerdings mit Billigung und sogar Aufforderung der Lehrer, schließlich stand Halloween vor der Tür. Die Bildungseinrichtung wollte ihren Schützlingen angesichts der Absagen öffentlicher Feiern wegen der Corona-Pandemie wenigstens ein bisschen Grusel- und Verkleidungsspaß im Kreis anderer Kinder ermöglichen, eine Prise Süßigkeiten inklusive.

Mehr lesen: Nun auch Jarmener Regionalschule von Corona betroffen

Verbunden war das Ganze mit klaren Erwartungen für den folgenden Sonnabend: „Wir haben sie animiert, Halloween lieber zu Hause in Familie zu begehen und nicht wie sonst überall herumzulaufen“, erklärte Direktorin Ute Wegner. „Ich denke, das ist vernünftiger.“

Im Laufe der Woche hatten die Gesundheitsämter bereits dazu aufgerufen, wegen der derzeit sehr hohen Corona-Ansteckungsgefahr auf Halloween-Umzüge zu verzichten bzw. nur mit besonderer Vorsicht unter Aufsicht der Eltern von Haus zu Haus zu gehen.

Mehr lesen: Weitere Schule in Vorpommern meldet Corona-Fall

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Tutow

zur Homepage