Die Gruppe kommt aus der Provinz Småland und ist insgesamt vier Tage in Deutschland unterwegs.
Die Gruppe kommt aus der Provinz Småland und ist insgesamt vier Tage in Deutschland unterwegs. Pablo Himmelspach
Reisen

Schweden zu Besuch in Demmin

Schwedische Touristen machten jetzt Zwischenstopp in Demmin. Eine Stadtführerin gab ihnen einen Einblick in ein dunkles Kapitel der Hansestadt.
Demmin

Die 45 schwedischen Touristen hören aufmerksam zu, als Gerda Grewe ihnen die Geschichte Demmins erzählt. Mit einem Reisebus sind sie an diesem Dienstagnachmittag aus Rostock gekommen. Auf ihrem Zwischenhalt in Demmin haben sie auf den blauen Bänken am Gedenkort neben der Fischerinsel Platz genommen. „Man nennt die Region auch das Dreistromland. Die drei Flüsse waren auch der Grund, aus dem die Bevölkerung zu Ende des zweiten Weltkrieges so leiden musste“, erklärt die Stadtführerin.

Vier Tage in Deutchland unterwegs

Die Gruppe kommt aus der Provinz Småland in Südschweden und ist insgesamt vier Tage in Deutschland unterwegs. Die älteste Reisende ist 83 Jahre alt, die jüngste 55. Auch der stellvertretende Bürgermeister Ronny Szabó begrüßt die Reisenden am Peene-Ufer und überreicht jedem einen kleinen Peene-Biber. Außer Rostock, haben sich die Touristen bereits Rügen angeschaut. Später will die Gruppe weiter nach Stralsund fahren, bevor dann am nächsten Tag die Rückreise ansteht.

Seit 15 Jahren Reisen organisiert

Neben Gerda Grewe steht Berne Petersson und übersetzt. Der 42-Jährige ist eigentlich Lehrer, hatte Deutsch-Unterricht in der Schule und organisiert seit 15 Jahren die privaten Reisen der Gruppe. Die Reisenden kennen sich alle, sind laut Petersson befreundet. „Ich suche immer nach Orten, die normale Reisegruppen sonst nicht besuchen“, sagt Petersson. Die Stadt Demmin habe er aufgrund ihrer Geschichte ausgewählt. „Was 1945 in Demmin geschah, wiederholt sich heute in der Ukraine“, sagt Petersson.

 

Zurück nach MV

Wir informieren Sie bei aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen über die Reisebeschränkungen für Zweitwohnsitzler in Mecklenburg-Vorpommern per E-Mail.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

zur Homepage

Kommentare (2)

1639 bis 1720 - Demmin war lange Zeit unter schwedischer Herrschaft.

Hinter der Peene war Schluss! Acht mal wurde Demmin im Verlauf des Siebenjährigen Krieges von den Schweden erobert und ebenso oft von den Preußen zurückerobert. Es war ein Kommen und Gehen. Danach wurde sie peußisch-schwedische Grenzstadt.