Bundestagsabgeordneter Johannes Arlt.
Bundestagsabgeordneter Johannes Arlt. Screenshot Peters
Der SPD-Abgeordneter Johannes Arlt will den direkten Kontakt in die Hansestadt und das Umland sicher stellen. Dafür kommt
Der SPD-Abgeordneter Johannes Arlt will den direkten Kontakt in die Hansestadt und das Umland sicher stellen. Dafür kommt mit Tommy Stöckel ein Ansprechpartner nach Demmin. Karsten Riemer
Wahlkreisbüro

SPD-Politiker will Präsenz in Demmin stärken

Der direkte Kontakt in ihre Wahlkreise ist für Bundestagsabgeordnete oftmals nicht leicht. Für Demmin setzt SPD-Mann Johannes Arlt daher auf sein Team.
Demmin

Traditionell gilt die Hansestadt Demmin politisch als tiefschwarzes Gebiet. Auf städtischer Ebene stimmt das mit Bürgermeister Thomas Witkowski (CDU) auch weiterhin. Im Bundestag wird der Wahlkreis 17, zu dem auch die Hansestadt gehört, indes seit der Wahl 2021 von den Sozialdemokraten betreut.

Johannes Arlt (SPD) löste damals den langjährigen Direktmandatsträger Eckhard Rehberg (CDU) ab und hat nun Demmin und das Umland fest im Blick.

Lesen Sie auch: Wie ist es eigentlich so als Bundestagsneuling, Johannes Arlt?

Wahlversprechen einlösen

„Um die Dinge, die ich im Wahlkampf versprochen habe, will ich mich auch kümmern“, sagt Arlt. Heißt beispielsweise, der Ausbau der Infrastruktur bezüglich Mobilfunk und Nahverkehr ebenso wie die Förderung des sanften Tourismus stehen für den gesamten Wahlkreis auf der Agenda. Wie schnell diesbezüglich zählbare Ergebnisse auf dem Tisch liegen, bleibt abzuwarten. Klar ist jedoch, dass Arlt auch im kleineren Rahmen plant, die Bälle aus Berlin nach Demmin zu spielen. Stichwort: Fördermittel.

Mehr lesen: So soll die Wahlkreisarbeit beim Bundestagsabgeordneten Johannes Arlt laufen

„Ich habe den Eindruck, dass sich viele nicht bewerben, weil die Kapazitäten nicht da sind, sich mit der Vielzahl an möglichen Förderungen zu beschäftigen“, sagt er. Allgemein sei dieser Bereich einfach sehr komplex. Ebenso wie die Arbeit im Bundestag an sich. „Es ist echt eine eigene Welt“, so der Abgeordnete. Bedeutet auch, für Arlt allein ist der stetige, enge Kontakt in den Wahlkreis nur schwerlich möglich. Dennoch soll die Arbeit für die Region im Vordergrund stehen.

Um das zu gewährleisten, setzt der SPD-ler auf sein Team und eines der Mitglieder künftig als direkten Ansprechpartner nach Demmin. So wird Arlts Referent für Wirtschaftspolitik Tommy Stöckel planmäßig immer montags in der Hansestadt zugegen sein. Zumindest sobald ein passendes Büro gefunden ist. Im März könnten zu den Räumlichkeiten konkrete Pläne auf dem Tisch liegen.

Weiterer Mitarbeiter gesucht

Erreichbar ist Stöckel als Ansprechpartner – auch für die schwierigen Themen, wie er sagt – aber jetzt schon. Zumindest telefonisch bildet der 31-Jährige unter der Nummer 0151 59175072 die Brücke in die Bundeshauptstadt. Bevor die Schwerpunktthemen der Region aber sukzessiv abgearbeitet werden, gehe es zunächst darum Gespräche zu führen und Informationen zu sammeln. „Wir brauchen das Wissen, wer hier was braucht“, sagt Stöckel.

Allein mit dem „Mann für Demmin“ will sich Arlt personell aber noch nicht zufrieden geben. „Wir suchen noch jemanden, der den Bereich Demminer Land betreut“, sagt Arlt. Angedacht ist dafür ein mobiles Wahlkreisbüro, welches auch die kleineren Kommunen, im Amtsbereich Demmin-Land, dem Treptower Tollensewinkel und Stavenhagen ansteuert. Ab Sommer soll die zusätzliche Vollzeitstelle besetzt werden. „Wenn Menschen Interesse haben, können sie sich gerne melden“, sagt er.

zur Homepage