NEUES WOHNGEBIET

Straßenbauer ebnen Weg für neue Eigenheime in Jarmen

Jarmens neueste Straße nimmt Gestalt an und lädt die ersten Eigenheimbauer ins Wohngebiet an der Fabrikstraße ein. Doch es gibt da noch ein Problem.
Bei der Erschließung des neuen Jarmener Wohngebietes am Ende und nördlich der Fabrikstraße sind die Bauarbeit
Bei der Erschließung des neuen Jarmener Wohngebietes am Ende und nördlich der Fabrikstraße sind die Bauarbeiter sozusagen auf der Zielgeraden. Stefan Hoeft
Jarmen.

Im neuen Jarmener Wohngebiet am ehemaligen Zuckerfabrik-Beamtenhaus zwischen Fabrikstraße und Bahnhofstraßen-Verlängerung sollen wie versprochen die ersten Bauwilligen noch im Juni loslegen können. Das jedenfalls erklärte Bürgermeister Arno Karp, nachdem gerade die entsprechende neue Erschließungsstraße aus Betonsteinen verlegt wird – eine Frage von nur ein paar Tagen.

„Die Leute stehen in den Startlöchern“, weiß der Rathauschef. Wobei die Kommune den Zuschnitt der Grundstücke wegen gezielter Nachfragen gegenüber dem Ursprung noch einmal verändert hat. Insgesamt stellt sie in dem rund zwei Hektar umfassenden B-Plan-Gebiet nun 14 Parzellen zur Verfügung – mit Größen zwischen 660 und 1200 Quadratmeter. Das Gros davon sei bereits vergeben, und das Interesse halte an. Daran habe auch die Corona-Krise nichts geändert.

Allerdings kann die Zufahrt auf das Gelände wohl erst mal ausschließlich über den längeren Weg von „unten“ erfolgen, weil die Anbindung an die Fabrikstraße noch aussteht. Dies liegt laut Arno Karp an einem fehlenden Abwasserschacht. Der werde voraussichtlich im Juli geliefert, erst dann könne auch die Kanalisation angeschlossen werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jarmen

Kommende Events in Jarmen (Anzeige)

zur Homepage