KONZERT DER "EHEMALIGEN" VOM MUSIKGYMNASIUM

Tausend Sterne sind ein Dom - auch in Demmin

Aus allen Himmelsrichtungen strömten die Sängerinnen und Sänger, 120 ehemalige Absolventen des Musikgymnasiums herbei, um ihrer alten Wirkungsstätte einen zauberhaften Abend zu bescheren. Sogar aus Australien reiste eine junge Frau an, nur um zu singen.
Mehr als 120 frühere Absolventen des Demminer Musikgymnasiums luden in die Bartholomaei-Kirche zu einem weihnachtlichen Konzert ein.
Mehr als 120 frühere Absolventen des Demminer Musikgymnasiums luden in die Bartholomaei-Kirche zu einem weihnachtlichen Konzert ein. Gudrun Herzberg
Mandy Bruhn war eine der Solistinnen des Konzertes der ehemaligen Absolventen des Demminer Musikgymnasiums am Sonnabend in der Bartholomaei-Kirche.
Mandy Bruhn war eine der Solistinnen des Konzertes der ehemaligen Absolventen des Demminer Musikgymnasiums am Sonnabend in der Bartholomaei-Kirche. Gudrun Herzberg
Demmin.

„Es ist einfach toll, hier zu sein. Es hat sich so viel verändert in Demmin, ich freue mich auf das Konzert“, sagt Kathrin Hofmann. Sie gehört zu den nahezu 120 ehemaligen Absolventen des Demminer Musikgymnasiums, die sich nach vielen Jahren in der Hansestadt treffen, um gemeinsam zu musizieren. Kathrin Hofmann hat dafür einen sehr weiten Weg auf sich genommen. Aus Australien ist sie nach Demmin gekommen und ist damit die wohl am weitesten gereiste Teilnehmerin dieses Konzertes. „Ich komme mit meiner Familie eigentlich jedes Jahr zur Adventszeit nach Deutschland, aber in diesem Jahr wollte die Familie nicht. Aber für mich ist das immer ein besonderes Ereignis. Darum bin ich allein geflogen, werde aber zum Weihnachtsfest wieder bei meiner Familie sein“, meint die junge Frau. Schon 1989, also noch zu DDR-Zeiten, hat sie in Demmin ihr Abitur gemacht. „Ich gehörte zum dritten Jahrgang des Musikgymnasiums. Ich wohnte damals in Grimmen und will diese Stadt jetzt auch noch besuchen. Aber schon Demmin hat mir gefallen“, meint sie. Seit acht Jahren lebt sie mit ihrer Familie in Australien, ihr Mann ist Wissenschaftler, darum lebt die Familie dort. Sie selbst arbeitet im Schulmanagement in Australien. Nach zehn Jahren habe sie 1999 ein Jahrgangstreffen in Demmin besucht, seit dieser Zeit aber niemanden von den ehemaligen Schülerinnen und Schülern mehr gesehen. Darum freue sie sich besonders auf das gemeinsame Singen.

Und dann heißt es auch schon, auf die Bühne vor dem Altar in der Bartholomaei-Kirche Aufstellung zu nehmen. Das Gotteshaus ist fast bis auf den letzten Platz gefüllt. „So ein Konzert des Musikgymnasiums unter Leitung von Stefan Richter war und ist immer ein Highlight“, meinte eine Besucherin. Tosender Beifall erklingt, als der ehemalige Musiklehrer des Goethegymnasiums, Stefan Richter, auf das Podium tritt. Er hat sich auch in diesem Jahr wieder überreden lassen, das Konzert der „Ehemaligen“ zu leiten. „Aber es ist das letzte Mal“, hält er fest. Ob es wohl wirklich so sein wird?

Seit 2007 gibt es diese Konzerte der „Ehemaligen“, alle zwei bis drei Jahre. Viele von ihnen sind inzwischen andere Wege gegangen, wurden Mediziner, arbeiten in der Wirtschaft oder als Lehrer. Geblieben ist bei allen die Beziehung zur Musik. Und das haben die Gäste des Konzertes wieder gemerkt. Denn nach nur einem Tag Übung erklingt zum Anfang und dann auch noch einmal zum Abschluss das Lied „Tausend Sterne sind ein Dom“ wie aus einem Munde.

Unterstützt werden die Sängerinnen und Sänger vom Orchester der Mecklenburger Kammersolisten. Danach sind die Lieder „Jauchzet, frohlocket“ und „Es ist ein Ros entsprungen“ zu hören. Die Solisten Mandy Bruhn, Jakob Julius Aderhold, Franziska Schacht und Lars Grünwoldt komplettieren das faszinierende Konzert der „Ehemaligen“. Stücke von Bach, Schubert und Mozart werden gesungen, als wenn die Schüler gerade erst das Abitur gemacht hätten. Sie haben es immer noch drauf. So kommen die Sängerinnen und Sänger nach über einer Stunde auch um eine Zugabe nicht herum. Zum Lied „Tausend Sterne sind ein Dom“ zünden die Zuschauer Kerzen an, ein Lichtermeer in der Bartholomaei-Kirche. Und vielleicht auf ein nächstes Mal.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

Kommende Events in Demmin

zur Homepage