KEIN BESITZER

Tierfreunde adoptieren herrenlosen Ziegenbock

In Hohenbollentin war ein Ziegenbock praktisch aus dem Nichts aufgetaucht. Vom Besitzer keine Spur. Jetzt hat er einen neuen Namen und „Pflegeeltern”. Und: Er ist gar kein Bock.
Ziegenbock Max fühlt sich wohl bei seinem neuen „Pflegevater“ Markus Messerschmitt in Hohenbollentin.
Ziegenbock Max fühlt sich wohl bei seinem neuen „Pflegevater“ Markus Messerschmitt in Hohenbollentin. Jutta Beisiegel
Demmin.

Die „Operation Ziege“ in Hohenbollentin wurde erfolgreich abgeschlossen. Am Pfingstmontag wurde der Vierbeiner in Hohenbollentin erstmals gesichtet. Die anscheinend herrenlose Hausziege rannte immer wieder durchs Dorf. Mit taktischem Geschick gelang es dem Bürgermeister und anderen schließlich, sie in Gewahrsam zu nehmen.

Kein Bock, sondern Mönch

Der Ziegenbock ist jetzt „adoptiert“ worden, eine Pflegefamilie aus dem Dorf hat das Tier aufgenommen. Jutta Beisiegel und Markus Messerschmitt kümmern sich liebevoll um den Ziegenbock und haben ihn auf den Namen Max gekauft. Da er kastriert ist, ist er strenggenommen auch kein Bock, sondern ein Mönch.

„Es geht unserem Max gut“, sagte Hans Schommer. Und wenn sich in den nächsten sechs Monaten, so lange muss eine Fundsache aufbewahrt werden, der Besitzer nicht meldet, gehört Max wohl für immer in die Gemeinde Hohenbollentin.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

Kommende Events in Demmin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

fällt mir die Textzeile aus einem Songtext von Juliane Werding ein: "Man muss das Leben leben, wie das Leben eben eben ist." Denn nichts anders ist es, das Glück.