Unsere Themenseiten

:

Utzedeler lehnen Stromspargel ab

Der Gemeinderaum in Teusin war am Mittwochabend voll. Es regte sich Bürgerprotest gegen geplante Windräder in der Gemeinde Utzedel.
Der Gemeinderaum in Teusin war am Mittwochabend voll. Es regte sich Bürgerprotest gegen geplante Windräder in der Gemeinde Utzedel.
Kirsten Gehrke

Werden nun auch Windräder bei Utzedel gebaut? Eine Fläche von 110 Hektar ist jetzt im Raumordnungsprogramm ausgewiesen. Doch die Bürger kämpfen dagegen.

In Utzedel regt sich Widerstand. Eigentlich wollte Windmüller Matthias Niedzwetzki aus Pinnow sich bloß in der Gemeindevertretung vorstellen. Doch schlug ihm seitens der Bürger mächtig Gegenwind entgegen. Der Gemeinderaum in der Alten Schule in Teusin platzte  aus allen Nähten. So voll war es selten bei einer Sitzung der Abgeordneten.

Nach dem neuen Raumentwicklungsprogramm ist auch eine 110 Hektar große Fläche in der Gemeinde Utzedel als Windeignungsgebiet ausgewiesen
- und zwar an der L 271 zwischen Abfahrt Teusin Stützpunktweg und Abfahrt Roidin auf beiden Seiten. Nietzwetzki könnte sich vorstellen, dort zehn Stromspargel zu bauen. Doch das wollen die Bürger verhindern. Die Gemeindevertretung Utzedel hat sich bereits gegen Windräder ausgesprochen. Doch nun werden die Karten offenbar neu gemischt.

Weiterführende Links