Nach der Rücktrittswelle im Juli musste die Gemeinde am Sonntag den Gang zur Urne antreten. Foto: NK-Archiv
Nach der Rücktrittswelle im Juli musste die Gemeinde am Sonntag den Gang zur Urne antreten. Foto: NK-Archiv
Kommunalwahl

Verchens Wahlergebnis steht noch aus

Die Wahl in Verchen ist durch – große Überraschungen dürften ausbleiben. Fest steht das offizielle Ergebnis jedoch noch nicht.
Verchen

Kurz vor Jahresende mussten die Verchener noch einmal den Gang zur Wahlurne antreten. Der Posten des Bürgermeisters sowie eines Großteil Plätze in der Gemeindevertretung waren neu zu vergeben. Bis klar ist, wer wie viele Stimmen auf sich vereinen konnte, heißt es aber noch warten.

Keine großen Überraschungen erwartet

Zwar wurde direkt im Anschluss an die Wahl ausgezählt, doch wie Wahlleiter Jörg Puchert mitteilt, soll das vorläufige Ergebnis erst im Laufe des Montags verifiziert und dann öffentlich gemacht werden. Große Überraschungen dürften sich aber – vor allem in Bezug auf das Bürgermeisteramt – in Grenzen halten. Nur Volkmar Kasch, Ehemann der übergangsweise ins Amt berufenen Petra Kasch, hatte sich zur Wahl gestellt.

Mehr zum Thema: Bürgermeister-Rücktritt - Wie geht es denn nun mit Verchen weiter?

Dass die Verchener überhaupt wählen mussten, liegt in der Rücktrittswelle aus dem Juli diesen Jahres begründet. Fünf Gemeindevertreter, inklusive Bürgermeister, hatten überraschend ihre Mandate aufgegeben, da es im Vorfeld zu wiederholten Übergriffen auf die Ehrenamtler gekommen war.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage