GESCHICHTE

Verein baut umstrittenes Ulanendenkmal nach

Zum „Tag des offenen Denkmals“ will der Demminer Garnisonsverein das umstrittene Ulanendenkmal originalgetreu wieder erschaffen – allerdings nur im Modell.
Nordkurier Nordkurier
49 nicht gerade schrittgerechte Stufen führen im Ulanendenkmal von Demmin nach oben. Nach jedermanns Geschmack ist das im germanisierenden Zeitgeist nach dem Ersten Weltkrieg entstandene Monument nicht gerade.
49 nicht gerade schrittgerechte Stufen führen im Ulanendenkmal von Demmin nach oben. Nach jedermanns Geschmack ist das im germanisierenden Zeitgeist nach dem Ersten Weltkrieg entstandene Monument nicht gerade. Georg Wagner
Demmin.

Die Hansestadt bekommt ihr Ulanendenkmal wieder, originalgetreu mit dem Reiterstandbild an der Spitze. Allerdings nur im Maßstab 1:400. Der Demminer Garnisonsverein baut gerade fleißig daran.

Heftige Debatten

Seit der Verein das volks- und germanentümelnde Monument aus den 1920er Jahren wieder verstärkt ins Bewusstsein der Demminer rückte, gab es schon heftige Debatten um Gestaltung und Berechtigung des von mächtigen Findlingen flankierten, steinernen Aufganges.

Unkommentiert soll das umstrittene Monument am Denkmalstag nicht bleiben. Es werde dazu einen Vortrag geben mit anschließender Vor-Ort-Begehung der 49 Stufen zählenden Anlage in den Tannen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

Kommende Events in Demmin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Immerhin können sich Interessierte dann eine Vorstellung machen, wie prachtvoll dieses Denkmal damals ausgesehen hat! Mehr schlecht als recht wieder aufgebaut und von hohen Bäumen eingewachsen, ist es heute nur noch ein Schatten seiner selbst. Ein Jammer, dass die Russen es nach dem Kriege zerstören ließen. Mit den Nazis hatte es jedenfalls nichts zu tun.