17-Jährige weiter verschwunden
Vermisster Säugling ist wieder da

Eine 17-Jährige und ihr Säugling aus Demmin wurden vermisst. Das Baby ist wieder da. Die Jugendliche zwar noch nicht, aber die Polizei fahndet nicht mehr nach ihr (Symbolbild).
Eine 17-Jährige und ihr Säugling aus Demmin wurden vermisst. Das Baby ist wieder da. Die Jugendliche zwar noch nicht, aber die Polizei fahndet nicht mehr nach ihr (Symbolbild).
NK

Seit Donnerstagmorgen fehlte von einer 17-Jährigen und ihrem Säugling aus Demmin jede Spur. Am Nachmittag gab die Polizei Entwarnung.

Seit dem 13. April 2017 gegen ein Uhr waren eine 17-Jährige und ihr gut zwei Monate alter Sohn aus Demmin verschwunden. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen zunächst erfolglos, weshalb die Polizei ein Foto veröffentlichte und um Hinweise aus der Bevölkerung bat.

Nachdem wir den Artikel auf unserer Internetseite veröffentlicht und den Link über Facebook verbreitet hatten, kommentierte dort eine Nutzerin, dass sich die 17-Jährige bei der Polizei gemeldet habe und wohlauf sei.

Tatsächlich fand die Polizei den Säugling der 17-Jährigen am Donnerstagnachmittag bei deren Bekannten. Dem Baby geht es gut, es wurde dem Jugendamt übergeben. Wo die 17-Jährige ist, ist hingegen weiterhin unbekannt. Da für die Jugendliche aber keine Eigen- und Fremdgefährdung besteht, hat die Polizei die Fahndung nach der jungen Frau aufgehoben. Die Polizei und der Nordkurier bedanken sich bei der Bevölkerung für die Unterstützung.

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, den 13. April um 17.08 Uhr aktualisiert.