Unsere Themenseiten

50.000 Euro Schaden

:

VW-Bus brennt auf B110 komplett aus

Zwischen Demmin und Dargun ist ein VW ausgebrannt.
Zwischen Demmin und Dargun ist ein VW ausgebrannt.
Nordkurier

Ein erst zwei Jahre alter VW-Bus ist auf der B110 zwischen Demmin und Dargun ausgebrannt. Der Fahrer hatte nach einem lauten Knall sofort reagiert.

Am Dienstag gegen 15 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem zwei Jahre alten VW Multivan auf der B110 von Demmin kommend in Richtung Dargun (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) unterwegs.

Kurz hinter der Ortschaft Deven hörte er einen lauten Knall. Unmittelbar danach qualmte es unter der Motorhaube. Der 55-Jährige hielt an und stieg aus. In diesem Moment fing der VW-Bus im Frontbereich an zu brennen. Schnell griffen die Flammen auf den gesamten Wagen über.

Feuerwehren aus Dargun und Zarnekow löschten

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Dargun und Zarnekow löschten den Brand. Die B110 war während dieser Zeit voll gesperrt. Der Verkehr wurde später einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der Straßenbelag wurde laut Polizei durch die Hitzeeinwirkung stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro.

Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt, gegenwärtig wird aber ein technischer Defekt vermutet.