Unsere Themenseiten

Ernte im Herbst

:

Was beim Obst-Pflücken an der Straße zu beachten ist

Siegfried Schramm beim Äpfelsammeln zwischen Beggerow ud Buschmühl: Bedenken, dass sie wegen der Abgase verunreinigt sein könnten, hat er nicht.
Siegfried Schramm beim Äpfelsammeln zwischen Beggerow ud Buschmühl: Bedenken, dass sie wegen der Abgase verunreinigt sein könnten, hat er nicht.
Denny Kleindienst

So manche Straße in unserer Region wird von Obstbäumen flankiert. Ist es erlaubt, deren Früchte zu pflücken? Birgt ihr Verzehr Risiken? Und wo sind die Bäume zu finden?

„Reiner Zufall” ist laut Siegfried Schramm, dass man ihn am Rande der Straße zwischen Buschmühl und Gatschow getroffen hat. Es ist kaum Verkehr an diesem Samstagvormittag. Der 68-jährige Demminer hält in der einen Hand einen gelben Plastikeimer, mit der anderen Hand greift er sich die Äpfel, die neben der Straße in der Wiese liegen.

Es gibt dort einiges zu holen. Die Straße zwischen den beiden Dörfern wird flankiert von zahlreichen Obstbäumen. Wer sich schon immer gefragt hat, wer sich bei Äpfeln und anderen Straßenfrüchten eigentlich bedient, der sei auf Siegfried Schramm verwiesen.

Im Obst keine Rückstände von Abgasen

Dass es Menschen gibt, die in Sachen Straßenfrüchte mehr Berührungsängste und weniger Appetit haben, davon ist indes Jens Krage überzeugt. Wer dagegen weniger Hemmungen hat, dem empfiehlt der Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz, das Obst vom Straßenrand richtig gut abzuwaschen.

Nach seinem Kenntnisstand gibt es im Obst selbst keine Rückstände von Abgasen. Das bestätigt in ähnlicher Form auch eine Studie der TU Berlin. Grundsätzlich hat Krage auch nichts dagegen einzuwenden, wenn sich jemand am Obstbaum an der Straße bedient. Sprich: Es ist nicht verboten. Obstbäume an Alleen oder auf öffentlichen Streuobstwiesen gehören in der Regel der öffentlichen Hand, die das Pflücken duldet.

Tipps für ein sicheres Ernte-Unterfangen

Ein paar Punkte sollten Sie allerdings beachten, damit die Ernte am Straßenrand ungefährlich bleibt und Sie Ihre persönliche Sicherheit und die Dritter nicht einem Risiko aussetzen.

  • Karte: Eine bundesweite Übersicht, wo Obstbäume an den Straßen zu finden sind, finden Sie auf dieser Karte.
  • Verkehr: Wenn Sie schon an der Straße unterwegs sind, dann am besten zu Zeiten mit wenig Verkehr.
  • Parken: Das eigene Auto sollte möglichst in einer Nebenstraße und nicht direkt an der Straße geparkt werden.
  • Ernte: Das Obst sollte auf der von der Fahrbahn abgewandten Seite geerntet werden.
  • Kleidung: Pflücker sollten sich vorsichtig auf dem Streifen dicht an der Straße bewegen und im Idealfall eine Warnweste in Signalfarben überziehen.
  • Bäume: Grundsätzlich gilt, dass die Obstbäume nicht beschädigt, deren Äste nicht herunter gebrochen werden dürfen.

Kommentare (1)

vergammeln achtlos in Straßengräben. Dabei müsste man sie nur aufsammeln. Dafür werden Unmengen von Äpfeln aus Tirol und Israel importiert. Das ist volkswirtschaftlich gesehen ein Irrsinn. Menschen wie Schramm sind Vorbilder, denen es nachzueifern gilt. Wir misstrauen der Natur mehr als dem Supermarkt.