TOURENPLäNE HABEN SICH GEäNDERT

Zu viel Müll - Langes Warten auf die nächste Abfuhr

Über die Feiertage hat sich auch bei den Demminern viel Müll angesammelt, spätestens beim Aufräumen nach Silvester werden bei vielen Bürgern die Tonnen überquellen. Blöd nur, das sich die Tourenpläne der Müllabfuhr geändert haben und es jetzt erstmal heißt: Warten bis der Müllwagen kommt.
Georg Wagner Georg Wagner
Volle Mülltonnen nach den Feiertagen - dieses Bild dürfte sich mancherorts im neuen Jahr wieder bieten.
Volle Mülltonnen nach den Feiertagen – dieses Bild dürfte sich mancherorts im neuen Jahr wieder bieten. Georg Wagner
2
SMS
Demmin.

Beim Entsorgungsunternehmen Remondis in Neubrandenburg klingeln sich dem Vernehmen nach schon fast die Telefone heiß. Die aktuelle Situation in Demmin ähnelt der zu Beginn dieses Jahres, als mit der Vereinheitlichung der Abfallentsorgung im Großkreis Tausende Bürger gravierende Umstellungen hinnehmen mussten.

Wochenlang kein Müllwagen

Jetzt brachte der neue Abfallratgeber des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte schon beim ersten Durchblättern unangenehme Überraschungen für manchen Bürger. In der Grünstraße in Stuterhof zum Beispiel fuhr der Müllwagen letztmals in diesem Jahr am 22. Dezember vor. Das nächste Mal kommt er erst am Freitag, 13. Januar.

Für die Übergangszeit will Remondis deshalb Kulanz zeigen. „Wenn die in der Satzung festgelegten zwei Wochen überschritten werden, kann man am Abfuhrtag auch einmalig feste Beutel neben die Tonne stellen. Wir nehmen sie dann mit“, verspricht der Neubrandenburger Betriebsleiter von Remondis, Jürgen Hirlemann. Das gelte aber nur für den ersten Abfuhrtermin im neuen Jahr.

Infos und Abholtermine: www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet

Kommentare (1)

Hier sitzen eindeutig zu viele Hirnlose in Positionen wo sie sich behaupten wollen aber nicht können. Einen Monat fast keinen Müll zu entsorgen das ist schon mehr als frech und dafür die volle Gebühr kassieren und hinterher noch von Kulanz reden mehr als ein Silvesterscherz. Warum muss jedesmal an den Tourenplänen hermgebastelt werden, die sowieso nicht funktionieren und wie im letzten jahr mehr als dürftig aufgestelt waren. Hier kann man doch viel Geld sparen! Warum werden in die Neubauwohnungen diese ganzen Bücher geschickt die sowieso alles in die zentrale Tonne schmeißen und es überhaupt nicht interesssirt ob diese voll sind oder nicht. So werden tausende Haushalte mit sinnlosen Papier in den großen Städten bombadiert das man dann ungelosen wieder in der Papiertonne abholt. Villeicht sollten sich mal einige in Landkreis und bei Remondis den Kopf machen und über ein neues Betätigungsfeld nachdenken, wo man nicht soviel Müll produzieren kann. Ebenso ist es unverständlich das die Müllautos sich quer zur Straße in die schmalen Abfallboxen in der Stadt hineinmanovrieren um 3 Meter je Tonne weg einzusparen und alles versperren. So was gibt es nicht mal in Berlin wo die Mülltonnen selbst aus dem 3. Hinterhof geholt werden. Die Müllmänner hier sind mehr als bequem und die Straßenverkehrsordnung kennen sie auch nicht...Bin mal auf das Jahr gespannt wo es irgendwann mal funktioniert Rethmann - Remondis und Kreis