STAU IN BEIDE RICHTUNGEN

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der B 110

An der Jarmener Zufahrt der B 110 sind ein VW Tiguan und ein Opel Corsa zusammengestoßen. Eine junge Fahranfängerin und ein 60-Jähriger wurden bei dem Unfall schwer verletzt.
Stefan Hoeft Stefan Hoeft
An der Jarmener Zufahrt auf die B 110 kollidierten am Montag ein VW Tiguan und ein Opel Corsa.
An der Jarmener Zufahrt auf die B 110 kollidierten am Montag ein VW Tiguan und ein Opel Corsa. Stefan Hoeft
Beide Fahrer wurden schwer verletzt.
Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Stefan Hoeft
Jarmens Feuerwehr rückte mit 14 Männern und Frauen auf mehreren Fahrzeugen an. Und kümmerte sich um die Beräumung der Unfallstelle sowie das Abbinden der ausgelaufenen Betriebsstoffe.
Jarmens Feuerwehr rückte mit 14 Männern und Frauen auf mehreren Fahrzeugen an. Und kümmerte sich um die Beräumung der Unfallstelle sowie das Abbinden der ausgelaufenen Betriebsstoffe. Stefan Hoeft
Jarmen.

Am Montag gegen 16.30 Uhr sind auf der Jarmener Ortsumgehung der B 110 ein VW Tiguan und ein Opel Corsa kollidiert. Eine 18-jährige Fahrerin eines VW ist aus Jarmen kommend an die Einmündung der Bundesstraße herangefahren. Laut Ina Gransow, Sprecherin der Polizeiinspektion Anklam, rutschte sie dabei nach eigenen Angaben von den Pedalen ab. Der Wagen rollte ein Stück auf die B 110, wo in diesem Augenblick von links der Opel nahte, am Steuer ein 60-jähriger Mann aus Demmin. Jener krachte mit seiner rechten Frontpartie in die linke Vorderseite des VW, beide Autos drehten sich durch die Wucht des Aufpralls und blieben quer zur Fahrbahn stehen.

Sowohl die junge Frau als auch der Mann wurden schwer verletzt und zur Behandlung ins Greifswalder Universitätsklinikum gebracht. Die Bergung, die Aufräumarbeiten und die Unfallaufnahme sorgten für ein längeren Stau in beide Richtungen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jarmen

zur Homepage