:

Demminer Radball-Duo meistert schicksalhaften Tag

Demmin.Der Kampf hat sich gelohnt! Christian Schienmann und Maik Selent vom Demminer RV I haben den Klassenerhalt geschafft. Sie werden weiter in der 2. ...

Demmin.Der Kampf hat sich gelohnt! Christian Schienmann und Maik Selent vom Demminer RV I haben den Klassenerhalt geschafft. Sie werden weiter in der 2. Radball-Bundesliga Nord spielen. In einer ausgeglichenen Saison waren die Punktabstände auf den hinteren Rängen sehr knapp.
„Wir haben es geschafft, die Klasse zu halten“, meint der Demminer Mannschaftsleiter René Kriemann glücklich. Am letzten Spieltag in Zscherben erreichte das Hansestädter Duo das rettende Ufer. Der souveräne Spitzenreiter, der RSV Zscherben I, schaffte den Sprung in die 1. Radball Bundesliga. Abgestiegen sind Magdeburg, Chemnitz und Wiednitz. Zwölf Teams waren in der 2. Radball Bundesliga am Start. Maik Selent und Christian Schienmann waren mit einem zehnten Platz gestartet. Nach Runde zwei war man Schlusslicht. In eigener Halle lieferten sie am vierten Spieltag eine tolle Runde und holten stark auf. Schließlich wurde der 6. und letzte Spieltag für das Demminer Duo zum Schicksalstag. Kontrahenten waren die Teams von Zscherben I und II, Berlin und Chemnitz.
Selent/Schienmann besiegten zuerst Berlin mit 8:5 Toren. egen den Favoriten Zscherben I kassierten sie ein 2:7. Nach einer umkämpften Partie gegen Chemnitz fuhr Demmin mit einem knappen 3:2-Erfolg vom Parkett. Dem Überraschungsteam des Tages, Zscherben II, unterlag ma 4:6. Insgesamt erkämpfte das Demminer Duo sechs Punkte in der Tageswertung. 28 Gesamtpunkte und Rang acht reichten für den Klassenerhalt.ps