Unsere Themenseiten

:

Der Schulbesuch ist eine Pflicht

Auf Schule hat man nicht immer Lust. Aber in Deutschland ist Schule Pflicht. Das heißt: Die Eltern müssen dafür sorgen, dass ihre Kinder in die Schule gehen.

Heute nicht zur Schule gehen. Das wünscht sich wohl jeder Schüler mal. Einfach so zu Hause bleiben, das geht aber nicht. Denn in Deutschland gibt es eine ...

Heute nicht zur Schule gehen. Das wünscht sich wohl jeder Schüler mal. Einfach so zu Hause bleiben, das geht aber nicht. Denn in Deutschland gibt es eine Schulpflicht. Das heißt: Eltern müssen dafür sorgen, dass ihre Kinder regelmäßig zur Schule gehen. Das steht in den Gesetzen der Bundesländer. In seltenen Fällen gibt es zwar Ausnahmen. Aber wer gegen die Schulpflicht verstößt, bekommt in der Regel Ärger.
In Hessen zum Beispiel urteilte ein Gericht: Ein Mann und eine Frau müssen eine Strafe zahlen, weil sie ihre Kinder zu Hause unterrichtet haben. Das verstößt gegen die Schulpflicht. Denn die besagt, dass Kinder regelmäßig in die Schule gehen müssen. Die Schulpflicht soll dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche eine gute Bildung bekommen. „In der Schule gibt es Lehrerinnen und Lehrer, die dafür ausgebildet wurden, Kindern das Wissen richtig beizubringen“, sagt ein Experte.
Aber nicht nur deswegen soll der Unterricht in der Schule stattfinden. Bei der Schulpflicht geht es auch um das soziale Miteinander. Das bedeutet: Die Schüler sollen lernen, mit anderen Menschen zu leben und mit ihnen umzugehen, sagt der Experte. In der Schule trifft man auf viele Lehrer und vor allem auf viele Kinder, die ganz unterschiedlich sind und andere Ansichten haben. Auch von dieser Vielfalt sollen die Schüler lernen, um im Leben zurechtzukommen.