:

Die Computer-Uhr kommt

Nach dem Tablet-PC kommt jetzt die Computer-Uhr.
Nach dem Tablet-PC kommt jetzt die Computer-Uhr.
Robert Vos

Kleine Lautsprecher, Kamera und Internet über Funk - bald kann jeder einen Computer am Handgelenk tragen. Erinnert irgendwie an Agenten-Filme.

Wenige Tage vor der erwarteten Vorstellung bei der IFA in Berlin sind neue Details über die Computer-Uhr von Samsung durchgesickert. Die Smartwatch Galaxy Gear werde einen berührungsempfindlichen Bildschirm mit einer Diagonale von etwa 2,5 Zoll (6,3 cm) haben, berichtete das angesehen Technologie-Blog „GigaOM“. Vorgesehen seien auch kleine Lautsprecher und eine Kamera im Armband, hieß es unter Berufung auf mehrere Quellen. Nach bisherigen Informationen will Samsung die Daten-Uhr am 4. September vorstellen. Das Gerät soll mit dem Google-Betriebssystem Android laufen und sich mit den populären Galaxy-Smartphones des Unternehmens verbinden können.

Laut „GigaOM“ bekommt die Uhr einen Bewegungssensor, der sie automatisch aktiviert, wenn sie zu den Augen geführt wird. Ein NFC-Funkchip solle für schnellen Datenaustausch und Identifikation sorgen, über Bluetooth verbinde sich das Gerät mit Smartphones. Der Bildschirm solle dabei die üblichen Wisch-Bewegungen unterstützen. Auch PC-Gigant Apple arbeitet laut Medienberichten an einer Computer-Uhr.