INTERNET-SUCHE

Was interessierte Google-Nutzer in MV 2018 am meisten?

Promis, Fußball, Brände, Demos, Veranstaltungen: Was wurde im ausgehenden Jahr in Mecklenburg-Vorpommern am häufigsten gegoogelt?
dpa
Was hat Google-Nutzer in Mecklenburg-Vorpommern 2018 am meisten interessiert?
Was hat Google-Nutzer in Mecklenburg-Vorpommern 2018 am meisten interessiert? Lukas Schulze
Schwerin.

Was hat Google-Nutzer in Mecklenburg-Vorpommern 2018 am meisten interessiert? Die Antwort: Der Unfall von Schlagersängerin Vanessa Mai bei Proben für ihren Auftritt in Rostock im April. „Vanessa Mai Rostock” verbuchte den stärksten Zuwachs unter den Suchbegriffen, wie Google am Mittwoch mitteilte. Auf Platz zwei und drei folgen der Hansetag in Rostock sowie das DFB-Pokalspiel von Hansa Rostock gegen den 1. FC Nürnberg, bei dem es zu Ausschreitungen gekommen war. In den Top Ten vertreten sind außerdem die zerstörte A20 bei Tribsees sowie Brände und Demos in Rostock und Greifswald.

Die Begriffe bezeichnen aber nicht die, nach denen am häufigsten gesucht wurde, sondern die mit den höchsten Zuwächsen im Vergleich zum Vorjahr, hieß es weiter. Die drei häufigsten allgemeinen Suchbegriffe im Nordosten sind dann auch eher unspektakulär: „Facebook”, „Wetter” und „Amazon”.

Bundesweit verbuchte „WM” in diesem Jahr die höchsten Zuwächse. Bei den „Wie-Fragen” lagen „Wie oft war Frankreich Weltmeister?” und „Wie muss Deutschland spielen, um weiter zu kommen?” vor „Wie heißt der Sohn von Kate und William?”

Bei den allgemeinen Suchbegriffen interessierten zudem der als vermisst geltende Sänger „Daniel Küblböck” und 2018 gestorbene Prominenten wie TV-Star „Jens Büchner” und DJ „Avicii”. Dahinter folgten die Begriffe „Medaillenspiegel”, „Olympia”, „Meghan Markle”, „Mondfinsternis”, „Euro Lira” sowie „Hochzeit Harry Meghan”.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage