KAMPF GEGEN AIDS

Bis 2030 soll Epidemie gestoppt werden

Zwei Millionen Menschen haben sich 2014 mit dem HI-Virus angesteckt. Trotz der immer noch hohen Zahl ist die UN zufrieden mit den Erfolgen der Anti-Aids-Kampagnen. Es gilt: Jetzt bloß nicht nachlassen.
dpa
Mittlerweile haben 15,8 Millionen Menschen mit HIV Zugang zu einer antiretroviralen Therapie. Diese Behandlung mit Medikamenten verzögert den Ausbruch der Krankheit
Mittlerweile haben 15,8 Millionen Menschen mit HIV Zugang zu einer antiretroviralen Therapie. Diese Behandlung mit Medikamenten verzögert den Ausbruch der Krankheit. Lynn Bo Bo

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Der Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids macht Fortschritte. Inzwischen hätten 15,8 Millionen Menschen mit HIV Zugang zu einer antiretroviralen Therapie, die den Ausbruch von Aids verzögere, berichtete das Anti-Aids-Programm der Vereinten Nationen (UNAIDS) am Dienstag in Genf. 2014 lebten laut UN...

zur Homepage