Verhütung

:

Neue Kondome flutschen länger beim Sex - ganz ohne Gleitgel

Forscher haben eine extrem dünne Beschichtung für Kondome entwickelt, die besonders glitschig sein soll. (Symbolbild) 
Forscher haben eine extrem dünne Beschichtung für Kondome entwickelt, die besonders glitschig sein soll. (Symbolbild)
Yeko Photo Studio - Fotolia.com

Gleitmittel machen Kondome zwar glitschiger – reiben sich beim Sex aber schnell ab. Dieses Problem haben Forscher jetzt gelöst. Dank der neuen "Super-Kondome" könnte es in Sachen Verhütung steil bergauf gehen.

Forscher haben eine Beschichtung für Kondome entwickelt, die bei Kontakt mit Wasser oder Körperflüssigkeit besonders glitschig wird. Die „neuen” Kondome sollen ähnlich gut flutschen wie das Verhütungsmittel in Verbindung mit Gleitmittel.

Der Vorteil: Die beschichteten Kondome haben sich bei Tests nicht abgerieben. Gleichzeitig nimmt die Reibung zwischen Körper und Latex-Oberfläche ab.

Wirkung von Gleitmittel zeitlich begrenzt

Die Forscher um Mark Grinstaff von der Universität in Boston schreiben im Fachjournal „Open Science”, dass wasserbasierte Gleitmittel vom Körper absorbiert werden können. Deshalb sei ihre Wirkung zeitlich begrenzt. Dabei sollen Gleitmittel die Reibung zwischen Körper und der Latex-Oberfläche verringern. Selbst Gleitmittel auf Silikonbasis werden mit zunehmender Nutzungsdauer abgerieben.

Deswegen haben die Forscher eine extrem dünne Beschichtung entwickelt. Diese 15 Mikrometer (Tausendstel Millimeter) dicke Oberfläche geht eine enge chemische Verbindung mit dem Latex ein. Sie wird sehr glatt, da sie Feuchtigkeit anzieht.

Der Stoff wird erst dann glitschig, wenn er in Kontakt mit Wasser oder Körperflüssigkeit kommt. Und ein Test der Forscher zeigte: Die Kondome flutschten fast genauso gut wie mit einem Gleitmittel auf Wasserbasis. So ist die maschinell gemessene Reibung um 53 Prozent zurückgegangen; bei Gleitmittel waren es 55 Prozent.

Kondome mit Beschichtung nicht schneller gerissen

Im Langzeittest stellte sich allerdings heraus: Wurden Gleitmittel verwendet, ist die Reibung mit der Zeit größer geworden. Dagegen änderte sich beim beschichteten Kondom auch nach 1000 Bewegungen nichts. Zumal die Kondome durch die Beschichtung auch nicht schneller gerissen sein sollen.

Mit 13 Männern und 20 Frauen führten die Wissenschaftler einen Fühltest durch. Demnach fühlten sich die beschichteten Kondome besonders glitschig an, sobald sie in Berührung mit Wasser gekommen sind.

Zwar sind die beschichteten Kondome noch nicht in der Praxis getestet worden. Das soll aber bald nachgeholt werden. Denn: 73 Prozent der bisherigen Tester sagten, dass sie die neuen Kondome bevorzugen würden. Einige meinten sogar, dass sie bei ihnen zu einer häufigeren Nutzung führen könnten.

Forscher wollen Geschlechtskrankheiten vorbeugen

Das ist auch das Ziel der Forscher. Sie hoffen mit der Entwicklung Geschlechtskrankheiten und ungewollte Schwangerschaften vorzubeugen. Und die Wissenschaftler glauben, dass das beschichtete Kondom bei Menschen für mehr Verhütung sorgen könnte, bei denen „häufig sexuell übertragbare Erkrankungen und ungeplante Schwangerschaften auftreten”.

Wann die Kondome auf den Markt kommen, steht indes noch nicht fest. Zuvor brauchen die Verhütungsmittel unter anderem noch eine Zulassung der US-Behörden, wie die amerikanischen Forscher schreiben.