CORONA-REGELN

Wer kann sich impfen lassen und wo gibt es Termine?

Wer wird wann geimpft? Und wie bekomme ich einen Termin? Alles Infos zur Terminvergabe in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg gibt es hier.
Schwerin.

Bundesweit wurde eine Reihenfolge von drei Bevölkerungsgruppen festgelegt, die sich als erstes impfen lassen können. Höchste Priorität in Gruppe 1 haben demnach über 80-Jährige, Personal und Bewohner in Pflegeheimen, Gesundheitspersonal mit sehr hohem Infektionsrisiko - etwa in Intensivstationen, Notaufnahmen und Rettungsdiensten.

Zur Gruppe 2 mit hoher Priorität gehören über 70-Jährige und Menschen mit hohem Risiko für schwere Corona-Verläufe - etwa mit Trisomie 21, Demenz oder einer geistigen Behinderung.

Zur Gruppe 3 mit erhöhter Priorität gehören über 60-Jährige und Menschen mit Krebs und weiteren Erkrankungen etwa am Herzen, Diabetes, Schlaganfall oder Asthma. Hierzu zählen ebenfalls Bundestag und Bundesregierung, Streitkräfte, Polizei, Zoll, Feuerwehr, Justiz, Katastrophenschutz, Apotheken, Ernährungsbranche, Wasser-, Energie- und Abfallwirtschaft, Verkehr, Telekommunikation, Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel, Erzieherinnen und Lehrkräfte.

Senioren zuerst

Derzeit werden Angehörige der Gruppe 1 mit höchster Priorität geimpft.

In Mecklenburg-Vorpommern bekommen Senioren über 80, die nicht in Pflegeeinrichtungen leben und ihren Hauptwohnsitz im Land haben, Post. In dem Brief werden die Details der Terminvereinbarung und der Impfvorgang beschrieben. Pro Woche sollen in MV je nach Impfdosenvorrat bis zu 10.000 Briefe verschickt werden. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums MV leben rund 136.000 Senioren über 80 im Land, davon etwa 17.500 in Alten- und Pflegeheimen, die derzeit von mobilen Impfteams aufgesucht werden.

Jeder, der einen Brief erhalten hat, kann dann das Callcenter unter der Rufnummer 0385-20271115 anrufen und einen entsprechenden Termin in dem für ihn zuständigen Impfzentrum vereinbaren. Zum Impftermin müssen bestimmte Unterlagen mitgebracht werden. Welche das sind, steht in dem Brief.

Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Impfungen in MV gibt es hier.

In Brandenburg müssen sich die Menschen selbst um einen Impftermin kümmern. Dort können sich die Über-80-Jährigen seit Montag über die Hotline 116117 einen Impftermin geben lassen. Die Hotline war allerdings zunächst überlastet.

>>> Zurück zur Übersicht <<<
Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht mit den aktuellen Corona-Regeln in MV und können sich die anderen Bereiche ansehen.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage