Unsere Themenseiten

:

Götze bastelt am Abschiedsgeschenk

Dortmund.Die Chancen von Mario Götze auf einen Einsatz im Champions-League-Finale am Samstag gegen den FC Bayern sind gestiegen. Erstmals seit drei Wochen ...

Dortmund.Die Chancen von Mario Götze auf einen Einsatz im Champions-League-Finale am Samstag gegen den FC Bayern sind gestiegen. Erstmals seit drei Wochen nahm der Jungstar von Borussia Dortmund am Mannschafttraining teil. Anders als bei seiner individuellen Laufeinheit am Dienstagmorgen arbeite er wenige Stunden später auch mit dem Ball.
Kann er oder kann er nicht? Die Frage nach der Wahrscheinlichkeit seines Einsatzes im Champions-League-Finale gegen seinen künftigen Arbeitgeber Bayern können derzeit nicht einmal die Mediziner von Borussia Dortmund beantworten.
Die Trainingsfortschritte lassen jedoch hoffen. Bereits in den letzten Tagen hatte Götze mit einer kurzen Trendmeldung für Hoffnung gesorgt: „Es geht mir schon viel besser.“ Er wolle in London unbedingt dabei sein, er werde alles für die Borussia geben und helfen, damit man am Ende den „Pott“ nach Hause mitnehmen könne, sagte der Mittelfeldspieler vor seinem Abschiedsspiel im schwarz-gelben Trikot.
Ansonsten macht sich Götze rar, die Dortmunder Fans dürften nur wenig Verständnis für seinen Wechsel zum Erzrivalen haben. Doch in Wembley werden sie das historische Ereignis über das Thema Götze stellen. „Auch er will den Titel, da bin ich sicher“, sagte Trainer Jürgen Klopp. Seine Enttäuschung über den Wechsel von Götze aufgrund einer Ausstiegsklausel kann Klopp nicht verbergen. In einem Interview mit dem Guardian gestattete er einen Einblick in sein Gefühlsleben. „Das war wie ein Herzinfarkt“, sagte Klopp.