NACH POLIZEI-GROßEINSATZ

Ist die Polizei nachts zu schlecht aufgestellt?

Die Frage, ob nachts genug Beamten im Einsatz sind, stellt nach dem Vorfall am Wochenende in Greifswald wohl nicht nur die Polizeigewerkschaft – und malt dabei ein düsteres Bild der Lage. Derweil bleibt auch die Frage bestehen: War der Großeinsatz in Greifswald überhaupt angemessen?
Der nächtliche Großeinsatz in der Stralsunder Straße in Greifswald wirft Fragen auf.
Der nächtliche Großeinsatz in der Stralsunder Straße in Greifswald wirft Fragen auf. Fleischervorstadtblog
Greifswald.

Das war schon ein denkwürdiger Einsatz, für den Polizisten aus ganz Vorpommern und sogar aus Mecklenburg in der Nacht zu Sonntag in Greifswald zusammengezogen wurden: Weil eine Party mit 200 bis 300 Teilnehmern angeblich aus dem Ruder lief und aufgelöst werden sollte, rückte die Polizei mit knapp zwei Dutzend Einsatzfahrzeugen an – doch bis die vor Ort waren, dauerte es mehrere Stunden. Am Ende...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage