Unsere Themenseiten

:

Grüne Platte verbindet Freunde

Burkhard Hermenau ist seit vergangenem Jahr der Vereinsvorsitzende des TTV Pommern Löcknitz.

VonGabriele HeydenSeit 29 Jahren treffen sich Tischtennisfreunde aus Berlin und aus der Region einmal jährlich an der grünen Platte. Das Feiern kommt auch ...

VonGabriele Heyden

Seit 29 Jahren treffen sich Tischtennisfreunde aus Berlin und aus der Region einmal jährlich an der grünen Platte. Das Feiern kommt auch nicht zu kurz, denn die Sportfreunde und ihre Frauen sind
längst gute Freunde
geworden.

Löcknitz.Tischtennisspieler vom TTV Pommern Löcknitz sind in der Kreisklasseaufgestellt. Dass sie momentan den 4. Platz inne haben, ist nicht zuletzt der Verstärkung durch zugezogene polnische Spieler und Dietmar Gottschalk, der aus dem Stuttgarter Raum in die schöne Region am Haff umgesiedelt ist, zu verdanken. Allerdings steht der Spaß am Spiel stets im Vordergrund. So auch am Sonnabend, da gab es ein Treffen mit Freunden aus Berlin. Als vor 30 Jahren Sportfreunde nach Berlin gingen, fing das an, denn jene wollten die Kontakte in die Heimat nicht abreißen lassen. „Wir haben uns in einem Jahr hier getroffen, im nächsten in Berlin“, erzählt Heinz-Jürgen Bergemann, der die Tischtennistruppe der Randowstadt 29 Jahre leitete. 2012 gab es einen Wechsel. Der Chef über 15 aktive Tischtennisspieler und insgesamt 33 Mitglieder ist nun Burkhard Hermenau.
Über die Jahre sind feste Freundschaften entstanden, die grüne Platte verbindet eben. Während die Männer sich im sportlichen Wettstreit üben, machen die Frauen einen Spaziergang und lassen es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Zur Siegerehrung sind sie pünktlich zurück in der Eisler-Halle. Denn ohne Sieger macht es dann doch keinen richtigen Spaß. Die heißen in diesem Jahr Dietmar Gottschalk, Burkhard Blank und Hans-Joachim Simnick. Sportlich klang der Abend – natürlich nach einer Stärkung am Büfett – aus. Das Tanzbein wurde bis weit nach Mitternacht geschwungen. Am Ende hieß es: Das 30. Treffen findet nun wieder in Berlin statt.
P.S.: Ohne Sponsoren geht es im Sport nicht mehr, deswegen gilt der Dank der Löcknitzer Tischtennisspieler dem Pasewalker Biker-Center, dem Baustoffhandel Liskow in Löcknitz und natürlich der Gemeinde Löcknitz.