Das Haus schützen

:

Einbrecher kommen in der Dunkelheit

In der Dunkelheit entkommen Einbrecher häufig unerkannt.
In der Dunkelheit entkommen Einbrecher häufig unerkannt.
www.nicht-bei-mir.de

Alle zwei Minuten wird irgendwo in Deutschland eingebrochen. Gerade die Herbst- und Wintermonate bieten den Kriminellen einige Vorteile. Doch mit einfachen Tricks, kann man die Ganoven wirksam abschrecken.  

• Licht und Lärm machen:

Einbrecher werden abgeschreckt, wenn man ihnen den Schutz der Dunkelheit nimmt. Bewegungsmelder an Leuchten am Hauseingang, Gartenweg und Kellerabgang enttarnen die Kriminellen.

Nichts ist abschreckender als eine Alarmanlage, die den Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Aber fast noch besser sind die vermeintlichen Geräusche anwesender Bewohner. Warum? Einbrecher sind gerne alleine im Haus. Daher rät die Initiative „Nicht bei mir!“, die unter anderem von der Polizeilichen Kriminalitätsprävention der Länder und des Bundes getragen wird, mit Zeitschaltuhren immer wieder Räume zu beleuchten oder das Radio anzumachen. Wer in den Urlaub fährt, sollte von den Nachbarn den Briefkasten regelmäßig leeren und die Rollläden hoch- und runterziehen lassen.

• Keine Hinweise geben:

Wer in den Urlaub fährt, sollte das in sozialen Netzwerken wie Facebook nicht zu sehr publik zu machen. Das erschwert Kriminellen herauszufinden, wo eine Wohnung leer steht und ein Einbruch daher gefahrlos möglich ist. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft rät außerdem, die Zeitung abzubestellen, den Anrufbeantworter nicht zu besprechen und blicksichere Kofferschilder zu verwenden. Einbrecher könnten am Flughafen die Adresse ablesen.

• Sicherheitstechnik kaufen:

Es kostet natürlich Geld, sein Haus mit einbruchshemmenden Türen und Fenstern auszustatten. Aber: Den wirkungsvollsten Schutz biete nun mal die richtige Sicherheitstechnik, erklärt die Initiative „Nicht bei mir!“. Fast 40 Prozent aller Einbruchsversuche scheiterten daran.

• Fenster schließen:

Natürlich hilft die tollste Technik nichts, wenn Bewohner einfachste Regeln nicht beachten: Wer die Wohnung oder das Haus verlässt, sollte alle Fenster schließen und die Tür nicht nur ins Schloss fallen lassen, sondern absperren.