Gartentipp

So wächst Kohlrabi besonders gut

Im Gewächshaus von Frank Lemke gedeiht vor allem Kohlrabi in diesem Jahr prächtig. Für Hobbygärtner hat der Brüssower einen Tipp.

Frank Lemke hat offenbar einen guten grünen Daumen: Auf seinem Grundstück gedeihen Tomaten, Gurken und in diesem Jahr vor allem der Kohlrabi besonders prächtig.

In den vergangenen Tagen konnte er gleich mehrere, rund zwei Kilogramm schwere Exemplare von der runden Rübe ernten. Nach eigenen Angaben ist er auch sehr schmackhaft und nicht holzig, trotz der Größe. Die ersten Kohlrabi hat seine Frau bereits verarbeitet – entweder roh, als Gemüseknabberzeug oder gekocht.

Pferdemist als Dünger gut geeignet

Vielleicht liegt es an der fruchtbaren Erde in seinem Gewächshaus, oder daran dass die Pflanzen genug Wasser bekommen. Aber Lemke hat auch einen wertvollen Tipp: Pferdemist enthält Stickstoff und ist aus seiner Sicht ein guter, natürlicher Dünger. Richtig aufgelockert und im Boden verteilt sei das besser als jeder künstliche Wachstumshelfer. Kohlrabi sollte man auch immer von unten gießen, damit die Rübe nicht aufplatzt.

Mit seinen Ideen fährt er in seinem Garten jedenfalls sehr gut – zurzeit vertragen sich sogar Tomaten und Gurken in seinem kleinen Gewächshaus – von Mehltau oder Braunfäule keine Spur.

Benedikt Dittrich

Bild

Inaktiv

Meistgelesen