Unsere Themenseiten

:

Hier sind Sportskanonen am Start

Zum sportlichen Kindertag war jede Menge los auf dem Schulhof der Ueckermünder Haff-Grundschule. Die Mädchen und Jungen schienen begeistert von dem Bewegungsangebot.

VonStefanie PetersAls total sportbegeistert entpuppten sichdie Ueckermünder Grundschüler. Bei den sportlichen Wettkämpfen stellten die Mädchen und Jungen ...

VonStefanie Peters

Als total sportbegeistert entpuppten sich
die Ueckermünder Grundschüler. Bei den sportlichen Wettkämpfen stellten die Mädchen und Jungen all ihr Talent und ihren sportlichen Ehrgeiz unter Beweis.

Ueckermünde.Kürzlich herrschte auf dem Gelände der Haff-Grundschule in Ueckermünde ein wahnsinniges Getümmel. Überall wurden Mitschüler lautstark angefeuert und Siegesschreie mischten sich mit Verlierertränen. Die Kinder feierten wie in jedem Jahr ihren sportlichen Kindertag. Auf dem Schulhof ging es dabei heiß zur Sache, denn im Leichtathletik- Dreikampf mussten die Grundschüler ihre Stärken im Laufen, Werfen und Springen unter Beweis stellen. Geschenkt wurden den Kontrahenten der Klassenstufe dabei weder Zentimeter noch Zehntelsekunden. Alle gaben trotz mächtigem Gegenwind ihr Bestes, aber an die Sportskanonen Izabela Böge aus der ersten Klasse sowie Dennis Klock kam dabei keiner heran. Sie wurden am Ende zu den sportlichsten Grundschülern gekürt. Während es im Dreikampf und beim Zweifelderball ernsthaft zur Sache ging, kam es in der Turnhalle und im Schulgebäude auf Spaß, Geschicklichkeit, Balance, kreatives Talent und auch ein bisschen Glück an.
Der Ueckermünder Turnverein unterstützte die Schule dabei tatkräftig und hatte einen abwechslungsreichen Parcours in der Turnhalle aufgebaut. Das Wettkampf- Trampolin erlaubte Höhenflüge, die Reckstangen animierten zum Rollen und Hängen, der Barren zum Hangeln und der kleine Basketballplatz zum Körbewerfen. Die Gesichter der Grundschüler verrieten maximalen Spaß an der Bewegung.
Im Schulhaus ging es dagegen etwas ruhiger zu. Dort hatten Eltern einzelne Stationen aufgebaut. Per stille Post konnten die Grundschüler Nachrichten durch Plaste-Rohre weiterschicken oder den verhexten Würfel entzaubern. Die elterlichen Betreuer amüsierten sich bei den Versuchen der Schüler Kanu auf dem Trockenen zu fahren, über ein simples Tau zu balancieren oder die schnelle Sieben zu würfeln. Mit einem Laufzettel arbeiteten sich die Schüler von Station zu Station. Viele der Spiele wurden sogar mehrfach ausprobiert.
Am Ende des Tages wurden dann die sportlichsten Grundschüler der einzelnen Klassenstufen unter dem tosenden Applaus der Mitschüler geehrt. Der Drucker war zwar mit den Urkunden ein wenig überfordert, aber schließlich hielten alle Sieger den verdienten Beweis in den Händen.
Dreikampf-Sieger der einzelnen Klassenstufen wurden: Klassenstufe 1: Izabela Böge, Kjell Fahrun; Klassenstufe 2: Lea Fischer, Dennis Klock; Klassenstufe 3: Dominique Reidt, Norman Nagel; Klassenstufe 4: Isabell Ulrich, Anatol Bitzker