Unsere Themenseiten

:

Hochkarätiges Zwei-Sterne-Springen vor der Viertorestadt

Steffi Rauschenberg gehört zum Favoritenkreis, wenn es auf der Reitanlange Weitiner Chaussee vor den Toren Neubrandenburgs am 22. und 23. Juni zur Sache geht. [KT_CREDIT] Foto: wego

VonFranz WegoDie Anlage an der Weitiner Chaussee ist Ende Juni wieder großer Treff der Reiter des Landes.Neubrandenburg.Die Viertorestadt Neubrandenburg ist ...

VonFranz Wego

Die Anlage an der Weitiner Chaussee ist Ende Juni wieder großer Treff der Reiter des Landes.

Neubrandenburg.Die Viertorestadt Neubrandenburg ist am 22. und 23. Juni erneut Treffpunkt für Dressur- und Springreiter. Nach dem ersten Turnier auf der Anlage an der Weitiner Straße am 20. April ist Runde zwei sportlich höher angesiedelt. Die 21 ausgeschriebenen Prüfungen und Wettbewerbe beinhalten fünf mittelschwere Springen, darunter zwei in der gehobenen Zwei-Sterne-Klasse. Der Große Preis am Sonntag ist als sportlicher Höhepunkt mit einer Siegerrunde ausgeschrieben. Neubrandenburg ist auch Station einer Qualifikation des Eggersmann Junior Cup, dessen Finale bei der Messe „Partner Pferd“ in Leipzig ausgetragen wird. Auch den älteren Reitern ab 40 Jahre, die nicht mehr in den hohen Klassen reiten, bietet der RSV Vier Tore Neubrandenburg Startmöglichkeiten.
Beim „Neubrandenburger Senioren Championat“ mit drei Prüfungen gibt es ein Wiedersehen und Treffen der älteren Reiter, die das Reitsportgeschehen in den 1970er und 80er Jahren dominiert haben, deren Herz immer noch für das Pferd und den Pferdesport brennt und die ganz wesentlich die finanzielle Basis für die jüngere Generation bilden.
Auch der Spaß kommt in diesen Prüfungen nicht zu kurz. Im Dressurviereck starten Nachwuchsreiter in einer Qualifikation zur Turnierserie „Dressur Chance“, die vom Förderverein des Landgestüts Redefin ausgelobt wurde. Die Reitanlage an der Weitiner Straße gehört zu den schönsten und großzügigsten in Mecklenburg-Vorpommern. Deshalb zieht sie Jahr für Jahr eine Vielzahl Reiter an. In diesen Tagen ist Meldeschluss, aber man kann schon heute sagen, dass die Starterfelder wieder reichlich gefüllt sein werden. Zu den Favoritinnen gehört Steffi Rauschenberg vom Gastgeberverein. Die 26-Jährige aus dem benachbarten Zirzow ist mit Liera Titelverteidigerin im Großen Preis und konnte 2012 ein weiteres M-Springen für sich entscheiden. Weitere Informationen unter Tel. 0176 22687734.