TRAUMPAAR 2019

Enrico Sprenger und Lisa Hartwich

Wer wird das Nordkurier-Traumpaar 2019? 23 Paare stellen sich zur Wahl. Hier erzählen Enrico Sprenger und Lisa Hartwich ihre Liebesgeschichte.
Dana Skierke Dana Skierke
Enrico Sprenger und Lisa Hartwich
Enrico Sprenger und Lisa Hartwich privat
Neubrandenburg.

Die Liebesgeschichte von Enrico Sprenger und Lisa Hartwich, (beide 25 Jahre alt) aus Waren begann vor acht Jahren im Krankenhaus. Wir hatten dort unsere Zimmer nebeneinander. Nach dem ersten Tag unterhielten wir uns die halbe Nacht durch die dünne Tür, die uns trennte. Als ich merkte, was für einen speziellen Humor Enrico hat, war es um mich geschehen. Damals zog er dann zu mir nach Neubrandenburg, wo wir bis 2017 zusammen gelebt haben. Dann haben wir uns entschieden, in Enricos Heimatstadt Waren umzuziehen. Den Antrag machte er mir am 23. September 2018. Er wollte am Abend mit mir essen gehen und ich habe schon vermutet, dass es einen Antrag geben könnte, weil ich viel mit dem Thema Hochzeit beschäftigt war.

Aber welch ein wundervoller Antrag mir dann gemacht wurde, damit habe ich nicht gerechnet. Er sagte, wir müssten uns am Restaurant in Amsee treffen, da er vorher noch auf seine kleine Nichte aufpassen würde und sein Schwager fährt ihn dann hin. Am Parkplatz angekommen, sah ich zuerst das Auto seines Schwagers und dachte, er hätte noch mit auf mich gewartet. Dann sah ich aber auch die Autos meiner Eltern, von Enricos Schwester und schließlich auch von Freunden. Ich habe mir immer gewünscht, dass die Familie miteinbezogen werden würde und nun sind sie alle da und gehen mit uns zusammen essen. Als ich dann aber ausstieg, sah ich, dass der Steg am See in Amsee und sogar der Weg dahin wunderschön mit Kerzen dekoriert waren.

Ich ging also den Weg entlang und da standen unsere Familien und Freunde. Zuerst kam Enricos bester Freund auf mich zu und gab mir eine Rose mit den Worten: „Für die letzten siebeneinhalb Jahre”. Daneben stand Enricos Schwester und sie gab mir eine Rose „für die Fehler, die wir gemacht haben”. Enricos Schwager gab mir als nächstes die Rose „für die Fehler, die noch kommen werden”. Unsere zehnjährige Nichte gab mir dann eine „fürs Liebhaben”. Ein befreundetes Pärchen gab mir eine Rose „fürs Immer-Füreinander-Dasein”. Meine Mutter gab mir die Rose „fürs Umsorgen” und mein Papa gab mir seine Rose unter Tränen „fürs Immer-Miteinander-Lachen”. Am Steg wartete noch meine Oma und gab mir ihre Rose „fürs Zusammen-alt-werden”. Als ich den Steg betrat, lief dann die Musik, zu der ich schon seit jeher bei der Hochzeit nach vorne geführt werden wollte. Und im Pavillon auf dem Steg stand Enrico, schick im Anzug, ging auf die Knie mit dem Ring in der Hand und sagte: „Für immer. Möchtest du meine Frau werden?” Natürlich konnte ich da nur „Ja” sagen und so werden wir am 13. Juli 2019 unsere Traumhochzeit im Schloss Bredenfelde feiern.

 

 

Sie möchten abstimmen, wer das Traumpaar 2019 wird? Dann bitte hier entlang.

Den acht Paaren mit den meisten Stimmen winken hochwertige Preise, die von Sponsoren aus der Region zur Verfügung gestellt werden – unter anderem ein Brautkleid im Wert von 1000 Euro.

Allen Leserinnen und Lesern, die bei der Abstimmung mitmachen, haben ebenfalls die Chance auf tolle Preise: Wir verlosen 2 mal 2 Freikarten für „Das karibische Tanz-Musical der Weltklasse HAVANA NIGHTS” am Mittwoch, 13. Februar 2019 um 20 Uhr, in der Konzertkirche Neubrandenburg.

zur Homepage