Unsere Themenseiten

:

Romantischer Antrag ließ auf sich warten

Christina Kasch (28) und Manuel Thimann (32) aus Behrenhoff
Christina Kasch (28) und Manuel Thimann (32) aus Behrenhoff
privat

Ihre Liebesgeschichte begann mit jeder Menge Schnee. Gekrönt wurde sie mit einer längst überfälligen – und dann doch überraschenden – Frage am Strand von Side.

Hier unsere kleine Geschichte: Manuel und Christina haben sich im Dezember 2010 in einer Disco kennengelernt. In diesem harten Winter besuchte Manuel Christina am 23. Dezember bei ihren Eltern zu Hause. Die Straßen waren schon tagelange voller Schneeverwehungen und es hörte nicht auf zu schneien. In der Nacht zum Heiligabend schneite es erneut fast 40 Zentimeter.

Als Manuel an Heiligabend nach Hause fahren wollte, blieb er mehrere Male im tiefen Schnee mit seinem Auto stecken. Manuel drehte um und verbrachte Heiligabend bei Christinas Familie. Nach einer weiteren schneereichen Nacht waren die Straßen noch weniger befahrbar als am Vortag, sodass Manuel erst am 26. Dezember nach Hause kam. Nachdem Manuel zu Weihnachten drei Tage in Behrenhoff bei Christinas Eltern „eingeschneit“ war, wurden die beiden ein Paar.

In den folgenden Jahren verreisten die beiden viel, schafften sich einen gemeinsamen Hund an und zogen 2014 in ihr kleines Häuschen. Sie beschlossen ihre Liebe mit einer Heirat zu krönen. Wie jedes kleine Mädchen träumte Christina schon immer von einer Hochzeit im weißen Prinzessinnenkleid, in einem Schloss mit großem Ballsaal und einer Kutsche. Die beiden schauten sich viele, viele schöne Schlösser als mögliche Location für ihre Hochzeit an.

Leider fassten die Ballsäle kaum mehr als 70 Plätze. Die beiden wollten aber groß mit ihrer ganzen Familie und somit mit ungefähr 100 Personen feiern. Christina musste also ihren Traum im Schloss zu heiraten aufgeben.

Es gingen die Tage ins Land und von Hochzeitsplanung hatten beiden nach diesen Enttäuschungen erst einmal genug. 2016 starteten die beiden erneut, um ihren Plan in einer abgewandelten Form in die Tat umzusetzen. Sie suchten sich den 1. Juli 2017 als Termin für ihre Hochzeit aus und buchten für diesen Tag eine alte Scheune. Bis dahin war alles perfekt.

Doch Christina gab Manuel leise zu verstehen, dass sie alle Träume vom Schloss usw. aufgegeben hatte und sie es schön fände, wenn es dann wenigstens offiziell einen romantischen Heiratsantrag von ihrem Manuel geben würde. Manuel nahm diesen Wunsch an und war voller Tatendrang. Sie freute sich, dass Manuel sie nach dem Gefallen verschiedener Verlobungsringe fragte und hoffte auf einen baldigen Antrag.

Einige Wochen später kamen die Ringe zuhause an. Christina war voller Vorfreude, endlich ihren Antrag zu bekommen. Doch es passierte monatelange nichts. Es gab ihrer Meinung nach viele Gelegenheiten und Momente, die passend gewesen wären. Sie wurde leider immer wieder enttäuscht und gab die Hoffnung fast schon auf. Im Oktober 2016 flogen die beiden für ihren Urlaub in die Türkei. Christina hatte die Hoffnung auf den Heiratsantrag nun schon völlig aufgegeben. Die Ringe lagen nun schon fünf Monate in der Schublade.

Der Urlaub war wunderschön und mit traumhaftem Wetter und bestem Essen gespickt. Manuel und Christina genossen diese Zeit. Am vorletzten Abend nahmen die beiden an einem Fotoshooting bei Sonnenuntergang teil. Plötzlich sagte der Fotograf zu Manuel, dass er jetzt loslegen könnte. Christina war völlig verwirrt und konnte diese Aussage nicht einordnen. Doch dann nahm Manuel Christinas Hand, zog die Ringschatulle auf der Hosentasche und kniete nieder. Er fragte sie, ob sie ihn heiraten möchte.

Voller Glück und mit Tränen in den Augen sagte sie mit der untergehenden Sonne im Rücken am Strand von Side JA. Diesen besonderen Moment hielt der Fotograf natürlich auch fest. Christina war völlig überrascht von der Idee ihres Liebsten und war überglücklich am Ende einen ihrer kleinen Wünsche, auf diese besondere Art und Weise erfüllt bekommen zu haben. Beiden freuen sich riesig auf ihre bevorstehende Hochzeit und planen eifrig jedes Detail für diesen hoffentlich unvergesslichen Tag.