Unsere Themenseiten

:

15. Spiel: FC Augsburg - RB Leipzig 0:4

So, die Zuschauer strömen gen Wurstbude, der erste kleine Hunger bewegt die Massen, und fast unbeachtet steht es nach 30 Sekunden bereits 1:0 für RB Leipzig. Der Torschütze heißt Naod Pablo Mekonnen, und es ist bereits sein zweiter Treffer heute.

 

Die Bullen bleiben am Drücker, Tom Krauß, Lukas Peter und Nick König wirbeln die Augsburger Defensive gehörig durcheinander. Nach drei Spielminuten wechselt der FCA en bloc, die Leipziger Vorherrschaft über das Mittelfeld ist damit aber nicht gebrochen. Die flinken Sachsen sind überall und haben gefühlt dreizehn Fußballbein mehr auf dem Parkett.

In der 7. Minute pariert der FCA-Torwart den Ball; dumm nur, dass er außerhalb des Strafraums stand dabei. Den folgenden Freistoß nutzen die Leipziger zum Ausbau der Führung, Torschütze ist Erik Majetschak. Vier Minuten vor Abpfiff scheint das Spiel entschieden, Augsburg macht wenige Anstalten, hier die Bullen noch zähmen zu wollen.

Außerdem legt Erik Majetschak in der 9. noch nach, sein 3:0 lässt nun auch die blassesten Hoffnungen der Bajuwaren verschwinden. Der Gutste hat nun Gefallen gefunden am Toreschießen! Erik Majetschak erstarrt fast im Augsburger Strafraum, mit einer blitzschnellen Körpertäuschung verlädt er die halbe Augsburger Mannschaft und tunnelt den FCA-Torwart abschließend.

Das 4:0 bedeutet aber auch: Der erste Hattrick des Tages geht ... TUSCH! ... an Erik Majetschak von RB Leipzig. Die Sachsen gewinnen verdient und holen damit ihre ersten Turnierpunkte. Glückwunsch!