Unsere Themenseiten

:

Euronics Nehls als Pate der Stuttgarter Jungs

Toralf Nehls (rechts) und seine Kollegen unterstützen auch die Nachwuchs-Fußballer vom 1. FC Neubrandenburg 04.
Toralf Nehls (rechts) und seine Kollegen unterstützen auch die Nachwuchs-Fußballer vom 1. FC Neubrandenburg 04.
privat

Das Team von Euronics Nehls in Neubrandenburg liebt sportliche Herausforderungen. Als das Unternehmen im Jahr 1979 als Reparaturwerkstatt für Fernsehgeräte an den Start ging, stand der Firmengründer Udo Nehls noch allein auf dem weiten Spielfeld.

Um das Match im übertragenen Sinne dennoch für sich zu entscheiden, gehörte viel Erfindergeist, Improvisationstalent und Mut dazu. Wer sich noch an die Bedingungen für die Ersatzteilversorgung unter sozialistischen Vorzeichen erinnern kann, wird wissen, was gemeint ist.
Doch der Erfolg gab dem Unternehmer Recht: Schon vier Jahre später konnte sich die Firma vergrößern und die Werkstatt erweitern. Nach der Wende ging es Schlag auf Schlag, der Erfolg kam, und die Mannschaft wurde stetig vergrößert. Heute gibt es zwölf Mitarbeiter im Unternehmen – eine Fußballmannschaft plus Ersatzmann quasi.
Doch um selbst Fußball zu spielen, haben die Experten um den Chef Udo Nehls und Sohn Toralf wenig Zeit, darum unterstützt das Unternehmen seit Jahren ortsansässige Vereine wie die Tollense Sharks, Fortuna 50 und den 1. FCN 04. Beim 46. Fußball-Knabenturnier des Nordkurier am Sonnabend unterstützt das Euronics-Team nicht zufällig absolute Siegertypen, die im vorigen Jahr das Finale gewannen: die Mannschaft des VfB Stuttgart.(SH)