FREUNDSCHAFTSSPIEL ERÖFFNET FESTIVAL

Immergut Festival macht Landestheater zum Theaterstadion

Das Landestheater Neustrelitz wird am 24. Mai wieder der Schauplatz für die Eröffnung des Immergut Festivals sein. Das Motto in diesem Jahr: Spiel, Satz Lied. Auch beim Immergut-Theaterabend geht man es daher sportlich an und lädt zu einem Freundschaftsspiel. Stefanie Rogoll und Björn Kagel vom veranstaltenden immergutrocken e.V. erklären die Aufstellung im Interview.
Anne Breitsprecher Anne Breitsprecher
Immergut im Großen Haus
Am 24. Mai laden das Immergut Festival und das Hamburger Plattenlabel Grand Hotel Van Cleef zum Freundschaftsspiel ins Landestheater Neustrelitz. Ulrike Jäger
Neustrelitz.

Wann seid ihr das letzte Mal im Theater gewesen?

Björn: Bei mir war es der Ausflug ins Immergut im Großen Haus 2017.

Steffi: Ich habe im Februar eine Berliner Komödie mit meiner Oma besucht. Grundsätzlich gehen wir eigentlich gerne ins Theater, aber leider ist die Freizeit etwas knapp bemessen und so entscheidet man sich dann doch oftmals lieber dafür, noch etwas für das Festival zu machen.

Welcher ist euer Lieblingsplatz im Theater und warum?

Steffi: Beim Immergut im Großen Haus ist es der Platz neben der Bühne. Bei der Inspizientin, wenn es endlich losgeht und an der Seite, wenn die Musiker die Bühne stürmen. 

Björn: Dann gehen wir auch ins Publikum, beim Weg durch das Haus ist es dann immer ganz still, das ist schon eindrucksvoll und dann schauen wir meist von ganz oben runter, um auch das Publikum und deren Reaktionen zu beobachten.

Was macht die Magie des Großen Hauses für euch aus?

Björn: Das Landestheater war schon früher immer Anlaufstelle mit Schule und Familie und jetzt darf man selbst das Programm mit gestalten und die ganzen Abläufe des Theaterbetriebs erleben. 

Steffi: Die verwinkelten Wege, die Kulissen im hinteren Bühnenbereich und das Knarren der Bretter auf der Bühne und die allzu vertraut gewordenen roten Samtsessel. Das alles ist schon von einer gewissen Magie umgeben.

Auf welche Art Spiel darf man sich in diesem Jahr im Landestheater Neustrelitz freuen?

Björn: Ins Landestheater Neustrelitz wird in diesem Jahr das Immergut im Großen Haus – ein Freundschaftsspiel mit Grand Hotel Van Cleef (GHVC) gegeben. Drei Bands, quasi drei knackige Drittel bevor am Tag darauf das große Immergut Festival Turnier beginnt.

Was macht den besonderen Reiz dieser speziellen Partie aus?

Steffi: Mit dem GHVC verbindet uns schon immer eine freundschaftliche Zusammenarbeit. Viele Künstler des Labels waren schon bei uns und so war es fast an der Zeit, ihnen nun einen ganzen Abend zu widmen. 

Björn: Deswegen auch ein Freundschaftsspiel. Da können die Schienbeinschoner schon Zuhause gelassen werden.

Wie kam es zum Band-Transfer mit GHVC?

Björn: Die drei „Spieler“ dieses Freundschaftsspiels sind quasi in der Form ihres Lebens: neue Alben, beste Musik und nach Touren im Winter steht nun das Trainingslager für die neue Saison in der Mecklenburger Seenplatte an.

Wenn ihr den gesetzten Bands sportliche Qualitäten zuordnen solltet, welche wären das?

Steffi: Teamfähigkeit - Torpus & The Art Directors (weil viele Bandmitglieder)

Björn: Vielseitigkeit - Kann auf allen Positionen spielen - Tim Neuhaus (hat alles auf dem Album selbst instrumental eingespielt)

Steffi: Leichtigkeit - Sue the Night (poppige, fast schwerelose Ohrwürmer von der - in den Niederlanden schon äußerst gehypten - Sängerin)

 

Immergut im Großen Haus
24. Mai 2018
20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)
Landestheater Neustrelitz

Alle Infos unter: www.immergutrocken.de

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage