Unsere Themenseiten

:

Interview mit dem Trainer - Frank Dowe

Rostocks Trainer Frank Dowe zählt beim Fußball-Knabenturnier voll auf sein Team. Im Interview verrät er, dass unter anderem Hertha BSC sein Favorit auf den Titel ist und er früher immer Profi statt Trainer werden wollte.

Wie stehen Sie zum Thema Frühsport?

Für Arbeitnehmer und Langschläfer gibt es bessere Zeiten, um Sport zu treiben.

Welche Sportart mochten Sie als Kind gar nicht?

Schwimmen und Eislaufen.

Wollten Sie schon immer Trainer werden?

Nein, eigentlich lieber Profi. Aber das hat nicht sollen sein...

Worin sehen Sie die Stärken und die Schwächen Ihres Teams?

Stärken: Lernfähigkeit, Siegeswille, Technik - Schwächen: muss jeder Gegner selbst herausfinden ;-)

Auf welches Team freuen Sie sich am meisten?

Bei so einem hochkarätigen Teilnehmerfeld freuen wir uns auf jeden Gegner.

Welche Mannschaft ist Ihr Favorit?

Die Finalisten der vergangenen Jahre wie Hertha, Leverkusen und Stuttgart gehören zum Favoritenkreis.

Was ist das typische Fußballer-Frühstück: Käsebrot oder Nutella-Brötchen?

Das soll jeder individuell entscheiden.

Und was ist für Sie typisch für Mecklenburg-Vorpommern?

Ostsee, Tourismus, Hansa Rostock und noch Vieles mehr.

Beschreiben Sie in drei Worten, was Sie mit dem Fußball-Knabenturnier verbinden:

Topveranstaltung, Topmannschaften, Topstimmung.

Vervollständigen Sie bitte den folgenden Satz: Wenn wir beim Fußball-Knabenturnier gewinnen, ...

... dann freuen wir uns natürlich über diesen schönen Erfolg und sehen diesen als Ansporn für die weitere nachhaltige Ausbildung der eigenen Spieler.