Unsere Themenseiten

:

Doradenfilet mit mediterranem Gemüse und Rosmarinkartoffeln

Doradenfilet mit mediterranem Gemüse und Rosmarinkartoffeln
Doradenfilet mit mediterranem Gemüse und Rosmarinkartoffeln
MBB

Heute bereitet Alexander Holzweißig, Sous-Chef im Restaurant „Gigolo“ in den Bansiner „Villen im Park“ Doradenfilet mit mediterranem Gemüse und Rosmarinkartoffeln zu.

Alexander Holzweißig beginnt, das Gemüse zu waschen, zu putzen und in kleine Würfel zu schneiden. Danach wendet er sich den Kartoffeln zu und hat einen Tipp: „Die Kartoffeln nicht in Salzwasser kochen. Das Salz dringt nicht durch die Schale ein.“ Gesalzen werden die Kartoffeln erst nach dem Halbieren und Anbraten.

Jetzt, da das Gemüse vorbereitet ist, röstet es Alexander Holzweißig an und rät: „Das Gemüse sollte nicht zu scharf angebraten werden – es braucht nur ein wenig Bräunung. Das Gericht passt übrigens sehr gut in unser mediterranes Restaurant ‚Gigolo‘, denn die Dorade ist im Mittelmeer zu Hause.“

Apropos Fisch: Für dessen Zubereitung rät der Fachmann: „Damit der Fisch gleichmäßig durchbrät, schneide ich die Filets an ihren dicken Stellen ein wenig auf der Hautseite ein.“

Zutaten für 4 Personen

800 g Doradenfilet, 320 g Zucchini, 320 g Auberginen, 320 g Paprika (gelb und rot), 600 g Kartoffeln (festkochend), 4 Zweige Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, 100 ml Olivenöl, 60 ml Tomatensoße, 50 g Butter, Salz, Pfeffer, Zitrone, Dill

Zubereitung

Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. In etwas Olivenöl und mit einer halben Knoblauchzehe nur leicht anrösten. Dann Tomatensoße dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurze Zeit köcheln lassen.

Doradenfilet waschen, etwas salzen, mit einigen Spritzern Zitrone säuern und von beiden Seiten braten.

Die Kartoffeln waschen und in der Schale kochen. Nach dem Garen längs halbieren und auf der Schnittfläche zusammen mit einer halben Knoblauchzehe sowie Rosmarin goldgelb braten. Mit Salz würzen.