Rückruf

Hepatitis-Viren im Salat von Lidl entdeckt

Der Discounter Lidl ruft einen seiner Salate zurück. Darin habe man Hepatitis-E-Viren entdeckt, die schwere Leberentzündungen auslösen könnten.
dpa
Lidl hat eine Rückruf-Aktion gestartet, weil in einem Salat Hepatitis-E-Viren nachgewiesen wurden.
Lidl hat eine Rückruf-Aktion gestartet, weil in einem Salat Hepatitis-E-Viren nachgewiesen wurden. Archivbild / Georg Wagner
Der "Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 g" mit dem Verbrauchsdatum bis einschließlich 5. Juni wurde zurückgerufen.
Der „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100 g” mit dem Verbrauchsdatum bis einschließlich 5. Juni wurde zurückgerufen. Lidl
2
SMS
Neckarsulm.

Wegen einer möglichen Belastung mit Hepatitis-E-Viren ruft Lidl den Meeresalgen-Salat „Wakame” des niederländischen Herstellers Heiploeg zurück. Die Viren, die schwere Leberentzündungen auslösen könnten, seien bei der Untersuchung einer Packung des Produkts nachgewiesen worden, teilte der Discounter mit.

Kunden sollten den Salat nicht essen. Er kann in allen Filialen von Lidl Deutschland zurückgegeben werden. Der Rückruf betrifft ausschließlich den „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100g” mit dem Verbrauchsdatum bis einschließlich 5. Juni.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet