Unsere Themenseiten

:

Kann Astronauten-Nahrung das richtige Essen ersetzen?

Der Mix aus Pulver und Wasser soll eine Mahlzeit ersetzen – und dabei alle nötigen Nährstoffe liefern.
Der Mix aus Pulver und Wasser soll eine Mahlzeit ersetzen – und dabei alle nötigen Nährstoffe liefern.
Britta Pedersen

Eine Berliner Firma hat ein Pulver entwickelt, das mit Wasser aufgegossen andere Mahlzeiten ersetzen soll. Doch es hagelt Kritik.

Das Essen der Zukunft ist gelblich und riecht ein bisschen nach Fischfutter. Tatsächlich enthält es mehr als zwei Dutzend Stoffe von Folsäure über Zink bis zu Vitamin B12. So steht es zumindest auf der Verpackung von Compleat, einem Nahrungsersatz, den die Berliner Firma nu3 als „Astronauten-Nahrung für jedermann“ bewirbt. Ein halber Liter aus Pulver und Wasser soll demnach eine Mahlzeit ersetzen und alle nötigen Nährstoffe liefern.

Ein Pulver für Menschen mit wenig Zeit zum Essen

„Wir haben die Kalorienanzahl drin, die eine normale Mahlzeit ausmacht“, erklärt Ökotrophologin Maja Siegert, die an der Zusammensetzung der Nährstoffe beteiligt war. 546 Kalorien hat eine Portion Compleat. Das aufgelöste Pulver schmeckt relativ neutral, ein wenig wie Getreide. Einen über den Durst – oder vielmehr über den Hunger – trinkt man damit eher nicht. Das Pulver sei vor allem für Menschen geeignet, die sehr wenig Zeit hätten und sich trotzdem „komplett“ ernähren wollten – etwa junge Eltern, Outdoor-Sportler oder Menschen mit stressigem Job, erklärt Siegert.

„Essen hat mit Kultur und Genuss zu tun. Da kann es nicht nur ein Pülverchen sein“, sagt Oecotrophologe Guido Ritter von der Fachhochschule Münster. „Man kann schon austüfteln, dass in Nahrungsersatz die wichtigsten Nährstoffe drin sind“, räumt er ein. Eine dauerhafte Alternative zu einer ausgewogenen Ernährung sei das aber nicht. Irgendwann könne man den immer gleichen Shake nicht mehr sehen. Zudem habe das Sättigungsgefühl auch mit dem Kauen zu tun.