Nach einem Monat hat der Kreis Vorpommern-Greifswald das Sperr- und Beobachtungsgebiet in und um Dersekow bei Greifswald aufge
Nach einem Monat hat der Kreis Vorpommern-Greifswald das Sperr- und Beobachtungsgebiet in und um Dersekow bei Greifswald aufgehoben. Es wurde kein Fall von Geflügelpest (H5N1) mehr entdeckt. NK-Grafik
Der Landkreis hat die Schutz- und Überwachungszone in und um Dersekow aufgehoben. Halte können ihre Tiere wieder ins
Der Landkreis hat die Schutz- und Überwachungszone in und um Dersekow aufgehoben. Halte können ihre Tiere wieder ins Freie lassen. Ebenso dürfen Geflügel, Fleisch sowie Eier wieder ein- beziehungsweise ausgeführt werden. Bernd Settnik
H5N1

Kreis hebt Vogelgrippe-Maßnahmen bei Greifswald auf

Der Kreis sieht aktuell keine Geflügelpest-Gefahr in Derskow mehr. Geflügelhalter können wieder ihre Tiere ins Freie lassen sowie Geflügel, Fleisch und Eier verkaufen.
Dersekow

Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Geflügelhaltung in Dersekow hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald die Schutz- und Überwachungszone, also das festgelegte Sperr- und Beobachtungsgebiet für dieses Gebiet aufgehoben. Seit dem Ausbruch vor gut einem Monat sei in keinem weiteren Geflügelbestand das hochpathogene Influenza-Virus nachgewiesen worden, sagte ein Kreissprecherin.

Für die Geflügelhalter im betroffenen Gebiet bedeute das, dass sie ihre Tiere wieder ins Freie lassen können. Ebenso dürften Geflügel, Fleisch sowie Eier wieder ein- beziehungsweise ausgeführt werden.

Rückschau: Rund 60 Tiere wegen Vogelgrippe im Greifswalder Tierpark getötet

zur Homepage