Stadt.Land.Klassik

Jubel für erstes Konzert nach Zwangspause

Mehr als anderthalb Jahre hat es gedauert – nun spielt die Neue Philharmonie MV wieder klassische Konzerte in kleineren Orten Mecklenburg-Vorpommerns.
In einer Streicher-Besetzung trat die Neue Philharmonie MV in der Werleburg in Malchow auf.
In einer Streicher-Besetzung trat die Neue Philharmonie MV in der Werleburg in Malchow auf. Gabriel Kords
Die Malchower dankten dem Orchester mit nicht enden wollendem Applaus.
Die Malchower dankten dem Orchester mit nicht enden wollendem Applaus. Gabriel Kords
Malchow

Mit minutenlangem, donnerndem Applaus, Bravo-Rufen und Standing Ovations ist am Montagabend die erste Spielzeit von Stadt.Land.Klassik! nach der Corona-Zwangspause gestartet. In der Malchower Werleburg gab das corona-bedingt auf 15 Streicher geschrumpfte Orchester einen umjubelten Einstand nach mehr als anderthalb Jahren Corona-Zwangspause.

Mehr lesen: Klassik für Kinder: Tierischer Spaß beim Auftaktkonzert in Pasewalk

Damit begann in Malchow erneut, was am 26. Februar 2020 am selben Ort mit dem letzten Konzert vor dem ersten Lockdown unfreiwillig geendet hatte: Eine Konzertserie klassischer Meisterwerke in den eher kleinen Städten Mecklenburg-Vorpommerns. Denn das Ziel der Konzertreihe Stadt.Land.Klassik! der Neuen Philharmonie MV besteht darin, große Konzerte dort zu Gehör zu bringen, wo sonst nur selten oder gar kein ein großes Orchester auftreten würde.

Konzerte fast immer ausverkauft

Nach einem geplanten Neustart im vorigen Jahr, der durch den dritten Lockdown verhagelt wurde, konnte die stets ausverkaufte Konzertreihe nun wieder beginnen – wenn auch vorerst noch mit „halbiertem“ Orchester und „halbiertem“ Publikum: Die Corona-Auflagen ermöglichen derzeit an den meisten Spielstätten noch keine Konzerte mit voller Besetzung – weder auf der Bühne, noch im Publikum.

Lesen Sie auch: Corona-Regeln: Beliebte Konzertreihe Stadt.Land.Klassik erneut abgesagt

Gespielt wurden deshalb Werke für Streicher – Wolfgang Amadeus Mozarts berühmte Kleine Nachtmusik, Edvard Griegs Aus Holbergs Zeit und Pjotr Tschaikowskis Serenade in C-Dur. Das Programm kommt diese Woche auch noch in Pasewalk (Dienstag), Anklam (Mittwoch) und Teterow (Samstag) zur Aufführung. Alle Konzerte sind ausverkauft. Weitere Konzerte sind für Oktober und November geplant, unter anderem in Röbel, Torgelow sowie erneut in Teterow, Malchow, Anklam und Pasewalk.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite von Stadt.Land.Klassik!

[Pinpoll]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

zur Homepage