AKTUELLES PROSPEKT

Aldi verkauft Rollatoren und Rentner-Smartphones

Seit Donnerstag hat Aldi Nord nicht nur Rollatoren, sondern auch viele andere Produkte für ältere Menschen im Sortiment. Dabei hat der Discounter bereits schlechte Erfahrungen mit Gehhilfen gemacht.
Christine Gerhard Christine Gerhard
So sieht der Rollator aus, der derzeit bei Aldi verkauft wird.
So sieht der Rollator aus, der derzeit bei Aldi verkauft wird. Aldi-Prospekt (links) / Friso Gentsch
Neubrandenburg.

Supermarkt-Sortimente sagen viel über eine Gesellschaft aus, über ihre Vorlieben und Bedürfnisse, über Lebenswandel und Traditionen. So hoppeln zu Ostern unzählige Hasen durch die Prospekte und zu Jahresbeginn erinnern uns allerhand Sportutensilien an eigentlich längst vergessene gute Vorsätze. An dem derzeitigen Angebot bei Aldi Nord lässt sich vielleicht sogar der demographische Wandel ablesen.

Denn der Discounter bietet seit Donnerstag Rollatoren an. In die abnehmbaren Tragetasche können ältere Supermarkteinkäufer dann auch gleich noch ein paar andere Produkte einpacken, die ihnen das Leben erleichtern sollen: Neben Lesebrillen und Aktivsandalen werden aktuell auch wasserdichte Spannbetttücher, Duschhocker und Badewannenhelfer angeboten.

Hörgerätegeeignetes Smartphone

„Angebote für ein bewegtes Leben”, so bewirbt Aldi die Produktpalette. Wer noch nicht auf den Rollator umsatteln muss oder möchte, für den sind Gehhilfen und Gehstöcke im Sortiment – und auch ein hörgerätegeeignetes Smartphone, mit dem ein Taxi oder die Enkel gerufen werden können.

Aldi Nord hat nicht zum ersten Mal Rollatoren im Angebot. 2015 mussten Tausende Rollatoren zurückgerufen werden, weil die Rückengurte bei starker Belastung reißen und so Stürze auslösen konnten. Das aktuelle Modell hat aber, wie auch der Duschhocker, eine Plakette von Tüv-Süd erhalten.

zur Homepage

Kommentare (2)

...hat auch den Staudamm in Brasilien geprüft.....gehalten hat er nicht.

Sozialstationen in der Zukunft