Kolumne

Ausgeplaudert: GZSZ-Star Felix van Deventer wird Papa!

Tag 4 im Dschungel: Machtwechsel in der grünen Hölle, Tinnitus-Alarm und Beichten am laufenden Band.
Sandra Specht Sandra Specht
Felix van Deventer (l.) und Bastian Yotta bei der Nachtwache.
Felix van Deventer (l.) und Bastian Yotta bei der Nachtwache. MG RTL D
2
SMS
Neubrandenburg.

Tag vier im Dschungelcamp begann sehr emotional: Nein, nicht „hunger, pipi, kalt” – sondern Camp-Bewohner Bastian Yotta schüttete sein Herz, bei Felix aus – oder versuchte das zumindest.

Hat Gisele Bastian „trän-iert”?

„Wer ist eigentlich Bastian Yotta?” genau diese Frage stellte sich Bastian Yotta selbst. Die Antwort lieferte er gleich dazu: „Immer noch ein kleiner Junge, der nach Liebe und Anerkennung strebt”. Ach Gott, wie süß! Mir kommen gleich die Tränen, wobei nee, dafür ist ja Gisele zuständig! Es folgte eine Beichte nach der anderen: Bastian erzählte Felix, dass er vier Monate obdachlos war, einen Selbstmordversuch hinter sich hat und so tief gesunken war, dass er sogar seinen Opa angelogen habe.

Felix lässt sich aber nicht so schnell einen Bären aufbinden: „Ich glaube, wenn hier keine Kameras wären, wäre er anders”, sagte Felix über Bastian. Darauf Yotta: „Nach allem, was mir in meinem Leben passiert ist, musste ich mir einen Panzer zulegen, anders hätte ich das nicht durchgestanden.” Okay, lassen wir das mal so stehen ...

Machtwechsel in der grünen Hölle

Als Team-Chef benötigt man ebenfalls einen Panzer oder zumindest ein dickes Fell, okay Haare tun es auch. Doch was tun, um die frisch-gewaschenen Haare zu trocknen? Genau! Trocken schütteln! Dumm nur, wenn dadurch einige essenzielle Inhalte verloren gehen, oder durcheinander gewürfelt werden: „Als Team-Chef darf man das Essen nicht in den Teich werfen, sonst können die Erdmännchen einen mit ihrer Flosse beißen”, sagte Evelyn, die 24 Stunden Team-Chefin war. Die Betonung liegt auf „war”. Ach Evelyn, das kommt davon, wenn man die Haare zu sehr schüttelt – trocken schüttelt

Sibylle Rauch wurde von Evelyn zur neuen Team-Chefin gewählt. Sibylle Wer? Ach ja, die Ex-Pornodarstellerin war ja auch noch im Dschungelcamp. Um das Amt des Team-Chefs würdig vertreten zu können, stand Bastian Yotta dem Ex-Porno-Star mit Rat und Implantat zur Seite: „Gedanken werden Worte, Worte werden Taten...”

Tinnitusqueen trifft auf Wurstkönig

„Ich habe sie noch nie so glücklich gesehen”, sagte der Johnny Depp-Verschnitt Chris über Gisele, die vor der Dschungelprüfung herzhaft lachte. Der Wurstkönig und die Tinnitusqueen traten dieses Mal gemeinsam an. Die Aufgabe: Sterne aus mehreren Räumen eines Horror-Krankenhauses einzusammeln. „Also Gisele, du darfst auch gerne mitmachen”, sagten die Moderatoren zu dem Model, das ein wenig bedröppelt neben Chris stand. „Gisele bitte hör auf zu schreien”, sagte Chris genervt.

Ein Wunder, dass die Ratten so ruhig geblieben sind bei dem Geschrei – die waren bestimmt taub! „Gisele, komm zur Ruhe”, sagte Chris. Nach viel Geschrei um nichts konnten die beiden dennoch acht Sterne erspielen und somit das Essen im Camp sichern. Manchmal braucht eben auch ein Model einen Arschtritt, obwohl: So viel Arsch ist da auch nicht dran ... „Das ist endlich mal ein gutes Gefühl für mich”, sagte Gisele.

Domenico und Evelyn haben immer noch Gesprächsbedarf

Der frisch gebackene Papa versuchte, sich aus der Affäre zu ziehen, indem er den Text runter ratterte, der ihm von Chris zuvor diktiert wurde. „Sag ihr, dass du einfach cool mit ihr sein willst”, riet ihm der Wurstkönig. Doch im Dschungeltelefon beichtete er weitere Gründe, weshalb er zu seiner Familie und nicht zu Evelyn steht:„Seit ich Fotos von meiner Familie poste, sind meine Likes gestiegen.” Wahre Liebe und stolzer Papa? Oder doch nur mediengeil? Der Italiener redete sich um Kopf und Kragen.

Schatzsuche im Dschungel

Den Faden, den Domenico schon längst verloren hatte, haben Chris und Felix bei der Schatzsuche wiedergefunden. Die beiden Camp-Bewohner konnten auch unter Beweis stellen, dass sie rechnen konnten. Flink die richtige Zahlenkombination eingegeben, kehrten sie mit der Schatztruhe, zurück ins Camp. Doch der größte Schatz dürfte für Felix van Deventer zu Hause in Deutschland sitzen... Der GZSZ-Star verriet, dass er Papa wird. Eigentlich sei es noch ein Geheimnis... Gut, dass das sonst keiner gehört hat lieber Felix!

Die nächste Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus” wird am Dienstag, 15. Januar um 22.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Alle Infos zu 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de 

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet