LITERATUR

Die wachsende Vergesslichkeit

Der Schweizer Autor Urs Faes thematisiert in „Untertags“ eine Krankheit, die Vielen Angst macht. Für die Protagonistin Herta, die Partnerin des betroffenen Jakov, wird sie zur härtesten Liebesprüfung.
Urs Faes: Untertags. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2020
Urs Faes: Untertags. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2020 Suhrkamp Verlag Berlin
Neubrandenburg.

Zunächst beachtet Herta die Veränderungen an ihrem Jakov kaum. Er wird etwas langsamer, stimmt. Ist auch ein wenig zerstreut. Er bringt Dinge des Alltags durcheinander, einen Satz nicht ins Ziel, Namen kommen ihm abhanden. Es ist das Alter, redet Herta sich ein. Doch die Malheure passieren in immer kürzeren Abständen. Dann die ärztliche Diagnose – ein Schock: „Das Schrumpfen bestimmter Gehirnareale“ wird Jakov zu einem anderen, zunehmend orientierungslosen Menschen machen....

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage