Tumor im Darm
Dieter Birr nach Tumor-OP kämpferisch

Der Ex-Puhdys-Sänger Dieter „Maschine” Birr musste sich einen Tumor entfernen lassen.
Der Ex-Puhdys-Sänger Dieter „Maschine” Birr musste sich einen Tumor entfernen lassen.
Jens Kalaene

Schrecksekunde für alle Fans der Puhdys. Ex-Sänger Dieter Birr musste unters Messer.

Berlin. Dieter Birr, Ex-Sänger der Puhdys, hat sich einer Tumor-OP unterziehen müssen. „Ihr habt ja sicherlich mitbekommen, dass ich einige Termine verschoben habe. Ich war im Krankenhaus, und man hat mich da durchgecheckt und dabei hat man etwas gefunden bei mir im Darm, einen Tumor – und den haben die mir rausgeholt“, berichtet der 75-Jährige auf seiner Facebookseite.

Er verabschiede sich jetzt erst einmal für drei Wochen in die Reha – und danach gehe es weiter. „Darauf könnt Ihr Euch verlassen. Bis dahin haltet durch – Eure Maschine.“ Der Sänger, der vor wenigen Wochen seinen 75. Geburtstag gefeiert hat, wollte derzeit eigentlich mit seiner Talkshow „50 Jahre Puhdys“ unterwegs sein. Die Kultband der DDR hatte sich 2016 aufgelöst.

Gerade erst war bekannt geworden, dass die Puhdys 2019 noch einmal gemeinsam auftreten werden, allerdings ohne Birr. Sänger und Gitarrist Dieter Hertrampf, Peter Rasym und Harry Jeske am Bass, Gunther Wosylus am Schlagzeug sowie Keyboarder Peter Meyer wollen im Herbst in Rostock ein Konzert geben.

Mit Neubrandenburg verbindet „Maschine” Birr etwas Besonderes. Am 1. August 1979 hat er in der Viertorestadt seine Sylvia geheiratet, die er nach einem Konzert in Neubrandenburg kennengelernt hat und die dem Puhdys-Frontmann seinerzeit sofort den Kopf verdreht hat.