Feine Sahne Fischfilet
Doku "Wildes Herz" läuft im Ersten

Der Film „Wildes Herz” kam im April 2018 in die Kinos.
Der Film „Wildes Herz” kam im April 2018 in die Kinos.
Bernd Wüstneck

Punk-Sänger Jan „Monchi” Gorkow ist am Sonntag gleich zwei Mal im Ersten zu sehen: Erst im „Polizeiruf 110”, dann im Dokumentarfilm von Charly Hübner.

Jan „Monchi” Gorkow und Charly Hübner im Doppelpack: Das Erste zeigt die beiden Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern am Sonntagabend gleich in zwei Filmen. Um 20:15 Uhr ermittelt Hübner als Kommissar Bukow im „Polizeiruf 110: Kindeswohl” in einem Kinderheim – in dem Gorkow einen Mitarbeiter mimt.

Um 23:35 Uhr läuft dann der Dokumentarfilm „Wildes Herz”, in dem Charly Hübner als Regisseur den Sänger der umstrittenen Band Feine Sahne Fischfilet porträtiert und Gorkow und seine Bandkollegen bei ihren Auftritten und in ihrem Alltag begleitet. Unter anderem wird auch der Konflikt mit dem Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern thematisiert.

 

 

Der Film „Wildes Herz” kam im April 2018 in die Kinos und schlug von Anfang an Wellen. Er wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt und gewann den Preis für den besten Dokumentarfilm 2018 auf dem Filmfestival Bozen. Schlagzeilen machte die Doku aber vor allem wegen der Absage einer Vorführung vor Schülern in Bad Schwartau in Schleswig-Holstein, nachdem es massive Drohungen gegeben hatte. Sogenannte „Enkel von Adolf Hitler” hatten ein Massaker in dem Kino angekündigt.